Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nordkirchen: Spiel ohne Grenzen

/
Beim "Spiel ohne Grenzen" der Messdiener Nordkirchen stand der Spaß an erster Stelle. Hier die Messdiener St. Ludger aus Selm.
Beim "Spiel ohne Grenzen" der Messdiener Nordkirchen stand der Spaß an erster Stelle. Hier die Messdiener St. Ludger aus Selm.

Foto: Tobias Heitkamp

Bei der Wasserstaffel.
Bei der Wasserstaffel.

Foto: Tobias Heitkamp

Beim Cola-Kisten-Rennen, die Messdienerinnen aus Bork.
Beim Cola-Kisten-Rennen, die Messdienerinnen aus Bork.

Foto: Tobias Heitkamp

Auch die Messdiener aus Südkirchen nahmen Teil. Hier sind sie in Aktion beim Skilauf.
Auch die Messdiener aus Südkirchen nahmen Teil. Hier sind sie in Aktion beim Skilauf.

Foto: Tobias Heitkamp

Angestrengte Blicke. Höchste Konzentration war beim Zielen auf die Becherpyramiden gefragt.
Angestrengte Blicke. Höchste Konzentration war beim Zielen auf die Becherpyramiden gefragt.

Foto: Tobias Heitkamp

Bei der Wasserstaffel musste ein Eimer mit Hilfe einer Wasserflasche mit Wasser befüllt werden.
Bei der Wasserstaffel musste ein Eimer mit Hilfe einer Wasserflasche mit Wasser befüllt werden.

Foto: Tobias Heitkamp

Beim Seilchenspringen und Wasserbomben werfen.
Beim Seilchenspringen und Wasserbomben werfen.

Foto: Tobias Heitkamp

Die Wasserbombe musste den anderen zugeworfen werden.
Die Wasserbombe musste den anderen zugeworfen werden.

Foto: Tobias Heitkamp

Beim "Spiel ohne Grenzen" der Messdiener Nordkirchen stand der Spaß an erster Stelle. Hier die Messdiener St. Ludger aus Selm.
Bei der Wasserstaffel.
Beim Cola-Kisten-Rennen, die Messdienerinnen aus Bork.
Auch die Messdiener aus Südkirchen nahmen Teil. Hier sind sie in Aktion beim Skilauf.
Angestrengte Blicke. Höchste Konzentration war beim Zielen auf die Becherpyramiden gefragt.
Bei der Wasserstaffel musste ein Eimer mit Hilfe einer Wasserflasche mit Wasser befüllt werden.
Beim Seilchenspringen und Wasserbomben werfen.
Die Wasserbombe musste den anderen zugeworfen werden.