Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

993 FHF-Studenten beginnen ihre Ausbildung

Fachhochschule für Finanzen

Die Fachhochschule für Finanzen hat am Mittwoch ihre neuen Studenten begrüßt. Es sind mehr als im vergangenen Jahr. Die neue FHF-Leiterin Claudia Potthoff-Kowol hatte für sie einen Rat.

Nordkirchen

, 05.09.2018
993 FHF-Studenten beginnen ihre Ausbildung

Die neue FHF-Leiterin Claudia Potthoff-Kowol hat am Mittwoch einen Teil der 993 neuen FHF-Studenten im Schloss Nordkirchen begrüßt. © Karim Laouari

Die Fachhochschule für Finanzen (FHF) wächst weiter. Einen Teil der 993 neuen Studenten hat die neue FHF-Leiterin Claudia Potthoff-Kowol in der Mensa der Fachhochschule begrüßt – 80 mehr als im vergangenen Jahr. Den anderen Teil der neuen Studenten empfing die Finanzverwaltung NRW in der FHF-Dependance in Hamminkeln.

Mit 115 Studierenden und acht Dozenten sei die Ausbildungsstätte der Finanzverwaltung in den 1950er-Jahren gestartet, sagte die neue FHF-Leiterin zu Beginn ihrer Begrüßung. Die erneut gestiegenen Studentenzahlen und vor allem die Absolventen würden aber „dringend gebraucht“, erläuterte Potthoff-Kowol. Bis die angehenden Diplom-Finanzwirte ihren Abschluss in der Tasche haben, kommt aber noch einiges an harter Arbeit auf die Studenten zu.

Enormes Lernpensum

Auf das immense und dicht getaktete Lernpensum machten die FHF-Leiterin und der stellvertretende Verwaltungsleiter die Studenten ohne Umschweife aufmerksam. Der Appell von Erich Sander: „Wir fangen direkt mit Vollgas, mit 100 Prozent an.“ Claudia Potthoff-Kowol fügte hinzu: „Sie werden das gut machen, aber fangen Sie früh an zu lernen.“

Den neuen Studenten stehen insgesamt drei Jahre Ausbildung bevor, die sie zum Teil in den Lehrsälen in Nordkirchen, zum Teil aber auch in der praktischen Ausbildung verbringen werden.

Neue Mensa

Die Begrüßung der neuen Studenten fand am Mittwoch noch in der alten FHF-Mensa im Schlosspark statt. Zum letzten Mal, denn die Tage der alten Mensa sind endgültig gezählt: In zwei Wochen soll die neue Mensa am Sundernparkplatz eröffnen, kündigte die FHF-Leitung an.

Lesen Sie jetzt