Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf der Unterstraße wird zu schnell gefahren, findet Anwohner Heinrich Neuhaus – und stellt klare Forderungen an Polizei und Gemeinde.

Südkirchen

, 01.08.2018

Alleine 15 Autos hat Heinrich Neuhaus am Mittwochmorgen vor seiner Wohnung an der Unterstraße/Ecke Oberstraße gezählt. Das war zwischen 8.55 und 9 Uhr. Der 78 Jahre alte Südkirchener hat sich die Zahl und die Uhrzeit notiert. Viele von den Fahrzeugen seien zu schnell unterwegs, sagt Neuhaus im Gespräch mit dieser Redaktion. Auch am Mittwochmorgen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt