Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Hauch von Mittelalter weht bei Ferienaktion

NORDKIRCHEN Schimmernde Rüstungen mit Schwertern und Schilden, schmucke Burgfräulein in langen Kleidern, Ritterduelle, Tauziehen und einiges mehr: Durch den Nordkirchener Mühlenpark wehte am Montag ein Hauch von Mittelalter.

von Von Matthias Münch und Stefanie Brüning

, 07.08.2008

Den ganzen Tag über konnten Jungen und Mädchen unter den Dächern der Ritterzelte und auf dem Platz davor basteln, malen, spielen, wetteifern und sich verkleiden. Als I-Tüpfelchen gab es ein Fotoshooting mit den Prinzessinnen und Rittern. Es war eine Gemeinschaftsaktion von Miss Marple‘s Buchladen, dem Jugendrotkreuz und der Drogerie Worms.

Die Idee zu dieser Aktion wurde gleich aus zwei Quellen gespeist. Kinder der Mauritius-Grundschule hatten – gesponsort von Miss Marple‘s Buchladen – vor den Ferien Ritterburgen gebastelt. Einige von ihnen sind derzeit im Schaufenster des Buchgeschäfts ausgestellt. Das Thema Mittelalter wollte Buchhändlerin Alexandra Rempe nun auch mit einem Spiele- und Basteltag vertiefen. Dazu kam das Jugend-DRK der Schlossgemeinde als Partner wie gerufen. Denn das hatte in der vergangenen Woche genau unter dem Motto „Ritter, Drachen und Prinzessinnen“ ein Zeltlager in Kalkar am Niederrhein durchgeführt. Davon konnten nun am Montag natürlich viele Utensilien und Ideen verwendet werden. Da wurden spitze Hüte gebastelt, Burgen- und Drachenbilder gemalt. Und natürlich gab es lustige und spannende Spiele, etwa Tauziehen, Lanzenwerfen, Bogenschießen oder das Löschen der brennenden Burg.

Alle Kinder konnten sich mit den Kleidern und Rüstungen ausstaffieren und dann fotografieren lassen. Besonders prachtvoll wirkten die Burgfräulein und Prinzessinnen mit ihren selbst gemachten Hüten und Gewändern vor einem königlich-purpurnen Vorhang. Die Aufnahmen machte Teja Heine von Miss Marple‘s Buchladen, die auch den Tag im Wesentlichen organisiert hatte. Über die Helfer des Jugend-DRK war sie voll des Lobes: „Ohne sie hätten wir das hier nicht so toll auf die Beine stellen können.“

Genauso dankbar waren Teja Heine und Alexandra Rempe auch über den dritten Partner im Bunde: Die Drogerie Worms stellte von allen Fotos die Abzüge her, die sich die Kinder oder ihre Eltern dort abholen konnten Teja Heine war mit der Resonanz auf den Aktionstag sehr zufrieden und kann sich vorstellen, auch weitere Aktionen in dieser Richtung mit anderen Themen zu planen. In der Vergangenheit wurden schon öfter Lesungen für kleine und größere (Krimi)Leser veranstaltet.  

Lesen Sie jetzt