Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr löscht brennenden Strohhaufen

Feuerwehr-Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Nordkirchen fuhr am Dienstag zu einem Einsatz in der Bauerschaft Piekenbrock. Bei den Löscharbeiten gab es Schwierigkeiten.

Nordkirchen

, 24.07.2018
Feuerwehr löscht brennenden Strohhaufen

In der Bauerschaft Piekenbrock ist am Dienstag ein Strohhaufen in Brand geraten.

Ein Strohhaufen ist am Dienstagvormittag in der Bauerschaft Piekenbrock in Brand geraten. Mit drei Löschzügen rückte die Freiwillige Feuerwehr Nordkirchen gegen 11 Uhr in den Biefänger Weg aus, um das Feuer zu bekämpfen.

25 Feuerwehrleute waren dabei im Einsatz, wie Tobias Heitkamp, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr, auf Anfrage dieser Redaktion mitteilt. Hilfe bekamen die Nordkirchener dabei aus Ascheberg: Ein Tanklöschfahrzeug rückte zur Verstärkung an. Die Wasserversorgung in der Bauerschaft habe sich laut Tobias Heitkamp als schwierig erwiesen.

Löschteiche ausgetrocknet

Weil Wasserquellen wie Löschteiche größtenteils ausgetrocknet seien, habe die Wehr Wasser von den rund sechs Kilometer entfernten Caritaswerkstätten zum Einsatzort transportiert. Gegen 14.30 Uhr war der Einsatz beendet. Obwohl das Feuer in der Nähe einer Scheune ausbrach, wurde kein Gebäude in Mitleidenschaft gezogen, sagte der Feuerwehrsprecher.

Lesen Sie jetzt