Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Bistro das Elektrorad an der Steckdose aufladen

Aktion EVA

Das Bistro Scheffer`s geht mit der Zeit und macht bei der Aktion EVA mit. Was es damit auf sich hat und welcher Service sich dahinter für die Bürger verbirgt, erfahren Sie bei uns.

NORDKIRCHEN

von Von Patrick Ratzke

, 25.08.2010

Elektromobilität voranbringen lautet das Ziel der EVA, der Electric Vehicle Association. Im Rahmen dieser Aktion bietet das Café und Bistro Scheffer´s aus Nordkirchen Elektrofahrradfahrern jetzt die Möglichkeit ihren Hilfsmotor kostenlos aufzuladen. Ein elektronisch unterstütztes Fahrrad schafft eine Strecke von circa 50km ohne aufgeladen zu werden. „Damit Fahrradfahrern ihr Fahrrad während einer Tour aufladen können, haben wir Restaurants, Cafes und Gaststätten gesucht, die ihre Steckdosen zur Verfügung stellen“, erzählt EVA-Pressesprecher Henning Bettermann.

Für ihr Cafe sei es eine gute Chance neue Kunden zu werben, die, in der Zeit in der ihr Fahrrad auflädt, hausgemachten Kuchen und einen Kaffee zu sich nehmen, ist Karin Scheffer begeistert. Es können auch andere Geschäfte wie zum Beispiel Fahrradläden an der Aktion teilnehmen und ihre Steckdosen zur Verfügung stellen. Diese würden dann genau wie das Café Scheffler´s mit einem Sticker ausgestattet werden. Dieser zeigt den Radtouristen, dass ihr „Pedelec“ hier aufgeladen werden kann.

Des Weiteren erscheinen die „Stromlieferanten“ auf der EVA-Liste, die einen Überblick über alle, für die Radfahrer, benutzbaren Steckdosen gibt. Auch freuen sich die Initiatoren über die Unterstützung des Autohauses Rüschkamp. „Mein Chef hat ebenfalls großes Interesse, dass sich die Elektromobilität gerade auch im Automobilbereich weiterentwickelt“, begründet Janis Böcker das Engagement des Autohauses.

Lesen Sie jetzt