Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kiepenkerl begrüßte Rallye-Fahrer

ADAC Oldtimer Classic

SÜDKIRCHEN Als Kiepenkerl hat Jupp Quante die Teilnehmer der 4. ADAC Oldtimer Classic Bork an der historischen Kirche begrüßt. Hier befand sich eine der Stempelstellen, die die Fahrzeuge ansteuern mussten.

von Von Antje Pflips

, 02.08.2010
Kiepenkerl begrüßte Rallye-Fahrer

In Kiepenkerl-Kostüm, flankiert von einer Isetta und einem Goggomobil, begrüßte Josef Quante die Teilnehmer der Oldtimer-Rallye in Südkirchen.

„Bürgermeister Dietmar Bergmann war ebenfalls dabei. „Es soll nicht ganz einfach gewesen sein, ein Bild zu finden“, erzählte er. Einige Automobile hatten es nicht gefunden. Und so blieb der Eintrag in diesem Feld frei. 

Ein anderer Fahrer hatte es sehr eilig wieder weiter zu fahren, denn er vergaß seine Stempelkarte. „Den haben wir an der Kurve aber noch einfangen können“, so Bergmann.   Jupp Quante war begeistert von den historischen Motorrädern und Automobilen. „Einige habe ich noch nie in meinem Leben gesehen“, staunte er. Als Begrüßungskomitee standen neben vielen interessierten Bürgern auch Alfons und Christel Hovestadt am Rand. Ihre kleine Isetta hatten sie auf dem Parkplatz gut sichtbar abgestellt. Sie fuhr dieses Mal nicht mit. Auch Jürgen Volkmer war mit seinem Goggomobil in Südkirchen am Kirchplatz dabei.   Bürgermeister Bergmann nutzte die Gelegenheit und wollte einmal den Flair eines Kleinstwagens spüren. Für Bürgermeister Bergmann war es eine großartige Erfahrung, diese Rallye im Dorf zu haben. Für das nächste Jahr ist die große Prinz-Heinrich-Gedächtsnis-Rallye geplant. Dann wird es auch in Nordkirchen eine Durchfahrt geben.    

Lesen Sie jetzt