Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder feierten ihr selbst gebautes Hogwarts

Bauspielplatz Nordkirchen

NORDKIRCHEN Nun ist es geschafft. Die Kinder und Jugendlichen auf dem Bauspielplatz Nordkirchen haben ihr Hogwarts, frei nach Harry Potter, fertig gestellt. Und der letzte Tag des Baus sollte etwas besonderes werden.

von Von Julia Thun

, 05.08.2010
Kinder feierten ihr selbst gebautes Hogwarts

Pia und Mattes im Schloss mit ihren selbstgemachten Zauberstäben.

Am Nachmittag füllte sich der Aufenthaltsraum im JuNo-Gebäude und nur noch wenig Platz war vorhanden. Das lag daran, dass die Eltern der Kinder eingeladen wurden, um sich das Schloss anzuschauen.

  Doch bevor es zur Präsentation des Schlosses ging, musste jedes Kind mit seinem Haus eine Prüfung ablegen. Und zwar in Zauberkunst. Die vier Häuser führten verschiedene Kartentricks vor.   Dann ging es endlich raus zum Schloss. Aus allen Richtungen hörte man von den stolzen Eltern: „Das habt ihr aber toll gemacht.“ Neben dem Schloss gab es auch andere Dinge zu sehen. Und zwar die selbst gebastelten Zauberstäbe. Diese wurden im Zauberkunde-Unterricht hergestellt. Neben den Zauberstäben wurde auch ein Zauberbuch gebastelt. „In diesem steht alles drin was man über Hogwarts und Harry Potter wissen muss“, erzählt der stolze Jugendarbeiter Dietmar Haarmann.

Zum Schluss des Nachmittags wurden die Knuts gewogen. Knut ist die Währung bei Harry Potter. Für gutes Verhalten und gute Arbeit konnte man Knuts bekommen. Bei schlechtem Verhalten und für Nägel musste man Knuts abgeben. Derjenige, der am Ende des Nachmittags die meisten Knuts hatte, bekam einen Preis.    

Lesen Sie jetzt