Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Piraten-Partei löst den Kreisverband Coesfeld auf

Das Aus in der Region?

Die Piraten im Kreis Coesfeld sind vorerst untergegangen: Der Kreisverband der Partei hat sich aufgelöst. Rainer Wermelt, der bis dato Pressesprecher der Gruppe war, sagt: "Das hat organisatorische Gründe." Ist das das Ende der Partei in der Region?

KREIS COESFELD

, 12.11.2014

Der Kreisverband Coesfeld hat sich heute auf der KMV142 aufgelöst.Danke an Alle die Ihre Zeit und Arbeit reingesteckt haben!

— Piraten COE (@KV_COE)

Mehrere Austritte aus der Partei führten zur Auflösung: Die Piraten stellten sich als Kreisverband die Frage nach der Daseinsberechtigung. Unter 40 lag die Zahl der Mitglieder zuletzt. „Da wollten wir uns den ganzen Wust an Bürokratie sparen“, so Wermelt. Ein Kreisverband muss Unmengen von verwalterischen Arbeiten leisten. Der Beschluss zum Ende sei am Wochenende gefallen. 

Damit endet vorerst eine wilde Zeit einer jungen Partei, die nach kurzer Erfolgsphase wieder ein wenig in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist: In Olfen beispielsweise kamen die Piraten bei der vergangenen Wahl – der Europawahl 2014 – auf ganze 48 Stimmen, also nur 0,9 Prozent der Stimmen aller Wähler. Bei seiner Kandidatur für den Bundestag 2013 erhielt Ulrich Schumacher in Olfen immerhin noch 1,7 Prozent der Erststimmen in Olfen, das waren in Summe 128. Ihre erfolgreichste Zeit hatte die Partei 2012. Damals war Landtagswahl, und auf 6,9 Prozent kam sie damals bei den Zweitstimmen in Olfen. 428 Wähler machten ihr zweites Kreuz bei den Piraten, Landtags-Direktkandidat Christian Kroll sammelte damals 6,8 Prozent ein. 

Zu den jüngst ausgetretenen Mitgliedern zählt auch Ulrich Schumacher, der bisherige Vorsitzende im Kreis Coesfeld. Im Groll, so Wermelt, sei der Sendener nicht gegangen. Im Kreisverband habe es auch keine Querelen gegeben. Schumacher habe aber schon seit längerer Zeit mit Posten bei der Partei auf Landes- oder Bundesebene geliebäugelt.  Ist das nun das Aus der Piraten in der Region? Nicht ganz: „Es gibt weiter Piraten im Kreis Coesfeld“, so Wermelt. Die Themen der Partei seien weiterhin aktuell. Aber er gesteht ein, dass der Höhenflug, zu dem die Piraten vor allem 2012 ansetzten, vorerst in einen Sinkflug übergegangen ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt