Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Therapiebecken der Maxi-Schule wieder in Betrieb

Boden ersetzt

Das Therapiebecken der Maximilian-Kolbe-Schule ist wieder in Betrieb und kann für den Unterricht genutzt werden. Undichtigkeiten konnten früher als erwartet beseitigt werden

NORDKIRCHEN

von Von Marie Rademacher

, 15.06.2012
Therapiebecken der Maxi-Schule wieder in Betrieb

Das Schwimmbad der Maxi-Schule ist wieder geöffnet - zur Freude der Kinder.

Bautechnische Mängel aus den 70er Jahren hatten in der Vergangenheit des Öfteren Baumaßnahmen am Schwimmbad nötig gemacht, erzählt Friedrich Voss-Mallee, der gemeinsam mit Angelika Pax-Schnittker die Klassen 1a hat leitet.

Der verstellbare Beckenboden wurde gegen einen festen Boden ersetzt, es wurden undichte Stellen ausgebessert, jetzt erstrahlt wieder alles in neuem Glanz.Das Schwimmen ist ein wichtiger Teil des Sportunterrichts an der Maxi-Schule. „Im Moment haben die Kinder alle noch einen sehr individuellen Schwimmstil“, erzählt Angelika Pax-Schnittker. Der Unterricht ist eher spielerisch gestaltet, die Bewegung und der Spaß stehen im Vordergrund. 

Das Therapiebecken in der Maxi-Schule wird nicht nur von den jüngeren Klassen genutzt. Schwerstbehinderte Kinder bekommen auch häufig von ihren Betreuern Einzelstunden. 

Lesen Sie jetzt