Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Veranstalter von Kaffeefahrten täuschen mit Einladung zur Gewinnübergabe

NORDKIRCHEN Täuschend echt sieht das Schreiben aus, das zurzeit viele Bürger der Gemeinde in ihren Briefkästen vorfinden. Der Absender scheint über jeden Zweifel erhaben, prangt doch in der Kopfzeile in großen blauen Buchstaben der Schriftzug „Ihr örtliches Telefonbuch“. Wolfgang Heyer aus Südkirchen hat dieses Schreiben sofort stutzig gemacht.

von Von Malte Bock

, 14.08.2008
Veranstalter von Kaffeefahrten täuschen mit Einladung zur Gewinnübergabe

Auch Wolfgang Heyer aus Südkirchen hat das Schreiben in seinem Briefkasten vorgefunden. Doch anstatt darauf zu antworten, informierte er unsere Zeitung.

Das originale Logo des regionalen Telefonverzeichnis lautet nämlich einzig „DasÖrtliche“, unterschrieben mit der Internetadresse www.dasoertliche.de.  

Wolfgang Kraft, Geschäftsführer des herausgebenden Ruhfus-Verlages, sagt: „Jemand verfälscht unser Logo, um mit unserem guten Namen windige Geschäfte zu machen.“ Mit auf den ersten Blick nicht zu erkennenden Tricks setzt sich das Schreiben, das immer durch „Anke Schmidt“ unterzeichnet ist, fort. Rot unterlegt wird auf ein Gewinnspiel zum neuen Telefonbuch 2008/2009 hingewiesen. In der Kopfzeile wird der Adressat des Briefes direkt angesprochen und ihm eine Gewinnauszahlung von 1000 Euro in Aussicht gestellt. „Pünktlich zum neuen Erscheinungstermin haben wir unter allen Einträgen aus ihrem örtlichen Telefonbuch ein Gewinnspiel durchgeführt. Aus ihrer Region haben Sie mit ihrer Telefonnummer 02596-XXX teilgenommen“, heißt es in dem Schreiben. Die Telefonnummer die an dieser Stelle ausgelassen wurde, taucht in tatsächlich richtiger Ziffernreihenfolge auf. Unter vielen Sach- und Wertpreisen würden auch 50 Gewinnlose mit einer „sensationellen Gesamtsumme von 50 000 Euro vergeben“, bei denen 1000 Euro pro Person zu gewinnen sei.

Darüber hinaus wird jedem Teilnehmer des Gewinnspiels ein „Seniorenhandy Emporia Life“ mit Zubehör versprochen. Das Mobiltelefon sei Hörgeräte tauglich, verfüge über eine Notruftaste und klingele extra laut. Die Adressaten des Schreibens werden zu einer Gewinnübergabe, in bar, unweit von Nordkirchen eingeladen. Ein exaktes Datum ist mit dem 9. September ebenfalls genannt. Um weitere wohlklingende Vorteile zu erhaschen, müsse lediglich eine beiliegende Antwortkarte mit einer Platzreservierung innerhalb von acht Tagen zurückgesendet werden.   Wolfgang Heyer aus Südkirchen hat dieses Schreiben sofort stutzig gemacht. „Es ist unheimlich raffiniert aufgebaut“, bemerkt er. Beruflich beschäftigt sich Wolfgang Heyer täglich mit der Erstellung von Werbebriefen, doch dass der Versuch einer „arglistigen Täuschung“ vorliegt, sei ihm sofort aufgefallen.

Es gäbe keine Telefonnummer für Rückfragen und auch der Geldbetrag stehe zur Auszahlung, würde also nicht zugesagt. Am meisten ärgert sich Wolfgang Heyer jedoch über den Lockversuch über das Seniorenhandy. „Hiermit versucht man, ältere Leute über den Tisch zu ziehen.“ Und auch Wolfgang Kraft warnt: „Wir wissen, das Veranstalter von Kaffeefahrten hinter diesem Schreiben stehen, können dieser Leute aber nicht habhaft werden. Vorsicht sei geboten.

Lesen Sie jetzt