Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vogelgrippe: Olfen und Nordkirchen gefährdet?

Stallpflicht in vielen NRW-Orten

Ab Dienstag greift in Nordrhein-Westfalen eine Stallpflicht für Geflügel in Gebieten mit durchziehenden Wildvögeln. Wir wollten vom Kreis Coesfeld wissen: Sind Olfen und Nordkirchen auch gefährdet?

NORDKIRCHEN/OLFEN

, 25.11.2014
Vogelgrippe: Olfen und Nordkirchen gefährdet?

Geflügel muss ab heute in einigen Regionen NRWs in den Stall. So hat es die Landesregierung entschieden.

Wie der Kreis Coesfeld auf Anfrage mitteilte, sind beide Orte davon nicht betroffen: Für Olfen und Nordkirchen gibt es demnach Entwarnung.  Nach einem Fund des gefährlichen Vogelgrippe-Erregers H5N8 in Europa haben bereits mehrere Bundesländer eine Stallpflicht für Geflügel verhängt, um die Tiere vor einer möglichen Ansteckung durch vorbeiziehende Wildvögel zu schützen. Die gilt seit Dienstag auch in Nordrhein-Westfalen. Von dieser Stallpflicht sollen zwar auch Gebiete im Münsterland betroffen sein. Aber Christoph Hüsing, Pressesprecher beim Kreis Coesfeld, sagt: "Ich kann definitv ausschließen, dass Olfen und Nordkirchen davon betroffen sind." Beide Orte ständen nicht in der Zusammenstellung der Risiko-Gebiete, die das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz am Mittag ausgegeben hat.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt