Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zigarettenschmuggler legen Geständnisse ab

NORDKIRCHEN Das Schöffengericht Münster konnte den Zigarettenschmuggler-Prozess gegen zwei 39-jährige Männer aus Nordkirchen schneller über die Bühne bringen als befürchtet. Nachdem sie sechs Verhandlungstage lang standhaft geschwiegen hatten, legten beide Männer am Montag, 11. August, ein umfassendes Geständnis ab.

11.08.2008
Zigarettenschmuggler legen Geständnisse ab

Damit steht fest, dass sie zwischen Mai 2005 und Januar 2008 in Geschäfte mit rund 30 000 Stangen unversteuerter Zigaretten verwickelt waren.

Der Gesamt-Steuerschaden wird auf fast 800 000 Euro beziffert. Die Richter wollen noch einen Zeugen vernehmen und möglicherweise am 27. August zu einem Urteil kommen. Den Männern wurden nach den Geständnissen Haftstrafen von maximal drei Jahren und neun Monaten in Aussicht gestellt. 

Lesen Sie jetzt