Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nowitzki verliert mit Dallas bei Los Angeles Lakers

Los Angeles. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA die nächste Niederlage kassiert. Die Texaner mussten sich bei den Los Angeles Lakers mit 93:103 (56:55) geschlagen geben.

Nowitzki verliert mit Dallas bei Los Angeles Lakers

Dirk Nowitzki (r) musste sich mit seinen Mavericks Julius Randle (l) von den Los Angeles Lakers geschlagen geben. Foto: Reed Saxon

Der 39-jährige Würzburger erzielte 13 Punkte und holte sieben Rebounds. Landsmann Maxi Kleber kam auf sieben Punkte und fünf Rebounds. Topscorer der Partie war Lakers-Center Brook Lopez mit 22 Zählern. Mit 23 Siegen und 52 Niederlagen belegen die Mavericks weiterhin den drittletzten Platz in der Western Conference.

Die Atlanta Hawks kassierten ohne den weiter verletzten Dennis Schröder die vierte Niederlage nacheinander. Das Team aus Georgia verlor gegen die Minnesota Timberwolves 114:126 (57:65). Der 24-jährige Braunschweiger verpasste aufgrund einer Knöchelverletzung das zweite Spiel in Folge. Timberwolves-Allstar Karl-Anthony Towns stellte mit 56 Punkten einen Vereinsrekord auf. Zusätzlich holte der 22-Jährige 15 Rebounds im Spiel. Atlanta ist mit 21 Siegen und 54 Niederlagen weiter Tabellenletzter im Osten. 

Die Boston Celtics besiegten ohne Daniel Theis die Utah Jazz 97:94 (48:39). Die Celtics sind nach dem fünften Sieg nacheinander mit einer Bilanz von 52 Erfolg und 23 Niederlagen noch immer Zweiter im Osten. Theis wird seiner Mannschaft nach seinem Meniskusriss voraussichtlich bis zum Saisonende fehlen.

Superstar LeBron James egalisierte beim Sieg seiner Cleveland Cavaliers bei den Charlotte Hornets einen Rekord der NBA-Legende Michael Jordan. Zum 866. Mal nacheinander punktete der 33-Jährige zweistellig. Gegen die Hornets holte er 41 Zähler. Seit dem 6. Januar 2007 beendete James kein NBA-Spiel mehr unter zehn Punkten. Jordan, der Besitzer der Charlotte Hornets ist, hatte seine Bestmarke zwischen 1986 und 2001 aufgestellt. Am Freitag kann ihn James in der Partie gegen die New Orleans Pelicans übertreffen.

Indes erhöhen die Sacramento Kings nach den tödlichen Schüssen zweier Polizisten auf einen unbewaffneten Afroamerikaner die Polizeipräsenz bei ihren kommenden Heimspielen. So solle sichergestellt werden, dass die Anhänger ungehindert zur Arena kommen können, teilte das Team über soziale Medien mit. Demonstranten hatten in den vergangenen Wochen wiederholt Tausenden Fans den Zugang zum Golden 1 Center versperrt. Für das Heimspiel am Donnerstag gegen die Indiana Pacers hatten die Kings zudem erweiterte Sicherheitskontrollen im Umkreis der Arena angekündigt.

In Kalifornien ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Protesten gekommen, nachdem der 22-jährige Stephon Clark am 18. März von zwei Polizisten mit 20 Kugeln in seinem Garten erschossen wurde. Laut Polizeiangaben soll er zuvor mehrere Autoscheiben eingeschlagen haben. Die Polizisten hielten Clarks Smartphone fälschlicherweise für eine Schusswaffe.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

US-Sport

NHL: Kühnhackl-Team verliert - Philadelphia verkürzt

Pittsburgh. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins den vorzeitigen Einzug in die zweite Runde der NHL-Playoffs verpasst. Der Titelverteidiger unterlag den Philadelphia Flyers mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2) und führt in der Best-of-Seven-Serie nur noch mit 3:2.mehr...

US-Sport

Meister Golden State gewinnt erneut gegen San Antonio

San Antonio. Die Golden State Warriors haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den dritten Playoff-Sieg in Folge gefeiert. Der Titelverteidiger setzte sich mit 110:97 (52:46) gegen die San Antonio Spurs durch.mehr...

US-Sport

LeBron James führt Cleveland zum Playoff-Sieg gegen Indiana

Cleveland. Basketball-Star LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers in den Playoffs der nordamerikanischen NBA den ersten Sieg gefeiert. Der Vizemeister konnte sich gegen die Indiana Pacers mit 100:97 (58:46) durchsetzen.mehr...

US-Sport

NBA-Titeltraum statt Negativrekord: Die Wandlung der 76ers

Philadelphia. Die Philadelphia 76ers stehen zum ersten Mal seit 2012 wieder in den Playoffs der nordamerikanischen NBA. Dort könnte das Team aus der Stadt der brüderlichen Liebe für eine Überraschung sorgen.mehr...