Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nuss-Apfel-Ecken

Freiburg. Das ist mal was anderes: Obst im Plätzchen. Diese gesunde Alternativen zu herkömmlichem Weihnachtsgebäck stellt Backbuch-Autorin Dagmar von Cramm anhand von Nuss-Apfel-Ecken vor.

Nuss-Apfel-Ecken

Eine vollwertige Nascherei aus Obst, Dinkel und Nüssen sind Nuss-Apfel-Ecken. Foto: Jörn Rynio/Stiftung Warentest/dpa-tmn

Statt der klassischen - und vielleicht auch ein bisschen langweiligen - Butterkekse können Hobbybäcker an Weihnachten auch vollwertige Alternativen in Angriff nehmen. Dagmar von Cramm rät zu Obst im Plätzchen. Ihr Rezept für Nuss-Apfel-Ecken:

Kategorie: Plätzchen

Zutaten:

150 g Softaprikosen

4 kleine Äpfel (400 g)

2 Eier

250 g Margarine

100 g Zucker

100 g gemahlene Mandeln

300 g Dinkelvollkornmehl

50 g Aprikosenfruchtaufstrich

100 g Haselnüsse

50 g Pinienkerne

Zubereitung:

1. Die Aprikosen mit 150 ml heißem Wasser übergießen. Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Äpfel waschen und mit Schale grob raspeln.

2. Ei mit Margarine und Zucker cremig aufschlagen. Gemahlene Mandeln mit Mehl vermischen und portionsweise zur Eimasse geben. Den geraspelten Apfel in den Teig einarbeiten.

3. Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verteilen. Eingeweichte Aprikosen mit Flüssigkeit pürieren und auf dem Teig verstreichen. Haselnüsse und Pinienkerne zusammen hacken, über den Teig streuen und leicht eindrücken.

4. Den Kuchen 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Im heißen Zustand in 24 oder 48 Dreiecke schneiden und auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Als Topping eignen sich auch gehobelte Mandeln oder gehackte Walnüsse, Sesam oder Kürbiskerne - was gerade da ist. Statt der Aprikosen kann man auch 140 g fertigen Fruchtaufstrich verwenden.

Die Nuss-Apfel-Ecken bleiben mindestens eine Woche lang frisch.

Literatur:

Dagmar von Cramm: Familie in Form - vegetarisch: Fit werden und schlank bleiben, Stiftung Warentest, 224 Seiten, 24,90 Euro, ISBN-13: 9783868514490

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rezept der Woche

Overnight Oats mit Bratapfel

Leipzig. Ein guter Tag beginnt mit einem gesunden Frühstück. Da es morgens schnell gehen soll, schütten wir uns ein fertiges Müsli in die Schüssel. Was auf den ersten Blick gesund aussieht, enthält meist viel versteckten, zugesetzten Zucker. Besser man macht sein Müsli selbst.mehr...

Rezept der Woche

Bunte Möhren-Zucchini-Quiche

Leipzig. Im grauen Winter kann ab und zu mal etwas Farbe auf den Tisch kommen. Food-Bloggerin Aileen Kapitza schlägt dafür ihre bunte Möhren-Zucchini-Quiche mit Kräuterfrischkäse vor.mehr...

Rezept der Woche

Pinke Ombré-Waffeltörtchen

Berlin. Der Valentinstag steht vor der Tür, und allen jährlichen Diskussionen zum Trotz mag Food-Bloggerin Mareike Winter diesen Tag sehr. Alles ist irgendwie ein bisschen pinker, herziger und liebevoller. Als süße Gaumenfreude schlägt sie daher eine pinke Waffeltorte vor.mehr...

Rezept der Woche

Apfel-Sellerie-Suppe

Berlin. Im Winter ist eine warme Suppe oft genau das Richtige. Nicht nur, weil sie schnell die Kälte vertreibt, sondern auch weil sie sehr gesund sein kann. Kommen etwa Apfel und Sellerie in den Suppentopf ist für reichlich Vitamine gesorgt.mehr...

Rezept der Woche

Ofentomatensuppe mit Garnelenspießen

Berlin. Im Spätsommer hat die Kollegin von Foodbloggerin Mareike Winter eine Auswahl ihrer riesigen Gartentomaten-Ernte mitgebracht. Also musste schnell ein leckeres Tomatenrezept her.mehr...