Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heimatverein

Offenes Singen mit Nordkirchener Liederbogen

NORDKIRCHEN Zum ersten offenen Singen in Nordkirchen lädt der Heimatverein der Gemeindeein. Gesungen werden soll nach dem neuen Liederbogen, den der Heimatverein zusammengestellt hat.

Offenes Singen mit Nordkirchener Liederbogen

Josef Wacker, Karin Berkenberg und Hubert Kersting vom Nordkirchener Heimatverein freuen sich schon auf das erste Offene Singen im Innenhof der Oranienburg.

Zu einer Premiere kommt es am Samstag, 23. Juni, im Innenhof der Oranienburg. „Wir würden uns freuen, wenn dann ganz viele Interessierte kommen würden, die einfach Spaß am Singen haben“, so Hubert Kersting, der Vorsitzende des Heimatvereins. 

In monatelanger Arbeit haben Mitglieder des Heimatvereins Lieder zusammengetragen und sie in dem kleinen Liederbogen gebündelt. Auf 212 Seiten finden sich so nun rund 200 Lieder – vom Wanderlied, über das Heimatlied, bis zu Schlagern, Hits und Weihnachtsliedern. „Im Liederbogen findet man eigentlich immer das Passende“, fasst Hubert Kersting den Inhalt kurz zusammen. Der Norkirchener Liederbogen ist allerdings nicht im öffentlichen Handel erhältlich. Gegen eine kleine Schutzgebühr kann er beim offenen Singen am 23. Juni erworben werden.Ansonsten kann man sich für den Erwerb auch direkt an den Heimatverein wenden. Über 40 Firmen aus der Gemeinde haben sich an den Kosten des Heftes beteiligt. Beim offenen Singen kann der Liederbogen dann auch seine Tauglichkeit beweisen. Gemeinsam sollen nämlich von allen Besuchern in ihm enthalteten Lieder angestimmt werden.

Musikalisch begleitet werden die Lieder an diesem Abend vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen unter der Leitung von Jörg Krause. Auch die Nordkirchener Jagdhornbläser werden vertreten sein. Eine junge Sängerin aus Nordkirchen wird auftreten und die Heimatfreunde werden mit Schifferklavier und Gitarre für musikalische Abwechslung sorgen.

Termin



Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...