Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oldtimerfestival lockte die Besucher an

Zeche Nachtigall

Das dritte Oldtimer-Festival an der Zeche Nachtigall am Samstag und Sonntag lockte am Wochenende 150 Oldtimerfreunde mit ihren Fahrzeugen ins Muttental. Schätzungsweise 2000 Besucher wollten die mobilen Schätze allein am Samstag sehen.

BOMMERN

von Von Christian Lukas

, 15.08.2010

Da glänzte der Lack, da blitzten die Stoßstangen und Fahrzeuge wie etwa Herbert Reiners Austin 7 zogen automatisch die Blicke an. Mit seinem aus britischer Produktion stammenden Austin Seven Sports aus dem Jahre 1929 hatte es sich der Rentner im Schatten des Schornsteins der alten Zeche bequem gemacht.

Dass ein Oldtimer kein Vermögen kosten muss, weiß Claus Kierspe. „Was man eher braucht, ist viel Zeit, viel Geduld und etwas Glück.“ Der Wittener präsentierte ein wahrlich ungewöhnliches Gefährt: Einen Reliant Scimitar. „In Großbritannien war der Scimitar kein ungewöhnliches Gefährt“, erzählt der 45-jährige.