Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gleich mehrere Schüsse hörte die Olfenerin Daniela Voos bei ihrer abendlichen Joggingrunde am Samstag. Und es war nicht das erste Mal, dass Schüsse in den Steverauen die Olfener beunruhigen.

08.10.2018

Es war Samstag, gegen 20 Uhr, als Daniela Voos „einen Knall“ hörte. Die Olfenerin geht regelmäßig in den Abendstunden joggen, immer um die Steverauen herum. „Ich habe mich gefragt, ob da jemand jagt“, sagt sie, „und ob das überhaupt erlaubt ist.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt