Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adventskalender bietet Preise in einem Gesamtwert von fast 10.000 Euro

Leohaus

Bereits zum siebten Mal hat die Bürgerstiftung Unser Leohaus einen Adventskalender aufgelegt. Er ist so wertvoll wie nie zuvor.

Olfen

, 12.10.2018
Adventskalender bietet Preise in einem Gesamtwert von fast 10.000 Euro

Uwe Glaser (2.v.r.) hat für den diesjährigen Adventskalender der Bürgerstiftung Unser Leohaus das Foto von der Anlegestelle des Floßes zur Verfügung gestellt. Die Vertreter der Stiftung mit (v.l.) Rolf Stachel, Agnes Himmelmann und Maria Holtmann hoffen jetzt, dass der Kalender viele Abnehmer findet. © Thomas Aschwer

„An allen Sonntagen haben wir besondere Preise wie einen Flug über Olfen“, sagt Agnes Himmelmann von der Bürgerstiftung bei der Vorstellung des Kalenders im Leohaus. Zusammen mit Maria Holtmann und Rolf Stachel zählt sie weitere Preise der siebten Auflage auf: Ein Wellnesstag im Hotel Jammertal, ein Internetradio, ein Reisegutschein und als besondere Höhepunkt am 6. und 24. Dezember jeweils ein iPad. Insgesamt haben die Preise, so die Organisatoren, einen Gesamtwert von 9600 Euro - „und damit mehr als in den Vorjahren“.

Mindestwert von 30 Euro

Für jeden Tag lobt die Bürgerstiftung acht Preise aus, sonntags sind es neun und an den beiden besonderen Feiertagen (Nikolaus und Heiligabend) sogar zehn Gewinne. „Jeder Preis hat einen Mindestwert von 30 Euro“, sagt Agnes Himmelmann. „Viele haben auch einen deutlich höheren Wert.“ Möglich gemacht haben das zahlreiche Firmen aus Olfen und auch aus anderen Städten und Gemeinden in der Nachbarschaft. Einige Unternehmen hätten die Aktion auch mit Geldspenden unterstützt, berichtet Rolf Stachel. Dafür habe die Stiftung dann Sachpreise gekauft.

Das attraktive Gesamtpaket hat für eine neue Bestmarke bei den Vorbestellungen gesorgt. „530 der insgesamt 2000 Kalender sind bereits fest bestellt“, so die Vertreter der Bürgerstiftung. Und wer jetzt unruhig wird, sollte am Sonntag auf jeden Fall zum Oktoberfest gehen. Im Festzelt in der Innenstadt sowie bei der Raiffeisen-Genossenschaft werden die Kalender zum Preis von 5 Euro verkauft. Der allgemeine Verkauf an den zwölf Verkaufsstellen in der Stadt startet dann am Dienstag, 16. Oktober.

Anlegestelle des Floßes

„Der Erlös der Kalenderaktion fließt in den Erhalt des Hauses“, sagt Agnes Himmelmann. Dass der möglichst hoch ist, ist auch das Ziel von Uwe Glaser, der das Foto für den Kalender zur Verfügung gestellt hat. Glaser hat die Anlegestelle des Floßes im vergangenen Winter fotografiert. Ganz früh am Morgen hat er dabei einen perfekten Sonnenaufgang erwischt.

Die tagesaktuellen Gewinnnummern des Adventskalenders werden in der Printausgabe der Ruhr Nachrichen und auf der Internetseite der Bürgerstiftung veröffentlicht. Zudem hängt eine Liste mit den Nummern im Leohaus aus.
Lesen Sie jetzt