Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr Fahrzeuge, deutlich mehr Personal: Der Rettungsdienst im Kreis soll in den nächsten Jahren ausgebaut werden. Die Stadt Olfen und ihre Bürger werden nur indirekt davon profitieren.

Olfen

, 05.09.2018

Mittwochmorgen an der Otto-Hahn-Straße 2 im Gewerbegebiet: Mitarbeiter der Stadt kommen zum Bauhof oder machen sich von hier aus auf den Weg, um nächste Aufgaben zu erledigen. Dass hier gegen 8 Uhr ein Rettungswagen vorfährt, ist für sie seit rund einem Jahrzehnt ein vertrautes Bild. Damals ist ein Teil des städtischen Gebäudes zu einem Filialstandort der Rettungswache Lüdinghausen umgebaut worden. Öffentlich sichtbar ist dies nicht. Viel wichtiger ist für die Bürger ohnehin, dass schnelle Hilfe gewährleistet ist. Zumindest tagsüber.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt