Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Chorgemeinschaft singt im Marienheim

OLFEN "Alle Jahre wieder", genau genommen seit mehr als 40 Jahren werden die Bewohner des Marienheimes in jedem Jahr am vierten Adventssonntag besucht. Das Deutsche Rote Kreuz sorgt für die Bewirtung und die Chorgemeinschaft '82 bringt weihnachtliche Klänge ins Haus.

von Von Edith Möller

, 26.12.2007
Chorgemeinschaft singt im Marienheim

<p>Der Chor mit Irmhild Frye (r.) brachte weihnachtliche Klänge ins Marienheim. Möller</p>

So war es auch am vierten Advent. Der Aufenthaltsraum strahlte Wärme und Gemütlichkeit aus. Kerzen brannten auf den stimmungsvoll gedeckten Tischen. Das DRK schenkte Kaffee ein und stellte Christstollen und Plätzchen auf die Tische. Der Chor, mit Irmhild Frye am Keyboard, stimmte schöne alte Weihnachtslieder an.

Weihnachts-Klassiker erklingen

"Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen", "Kling Glöckchen klingelingeling", "Leise rieselt der Schnee", es wurde kräftig mitgesungen. Alte Erinnerungen wurden wach und die Atmosphäre schwankte zwischen fröhlichem Mitsingen und ruhiger Nachdenklichkeit.

"Wir freuen uns über die Begegnung", betonte Lothar Schulte Rummel vom DRK, der im nächsten Jahr verstärkt die DRK-Jugend einspannen möchte. "Es ist schön, dass diesmal Kinder und Jugendliche mitgekommen sind", erklärte Elisabeth Spörk, die Leiterin des Marienheimes. Sie habe den Eindruck, dass bei den jungen Menschen Tradition wieder eine Rolle spiele.

Lesen Sie jetzt