Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DJ Ötzi in Olfen: Alle Hits in 70 Minuten

OLFEN Viele sagen, DJ Ötzi sei zurzeit der bekannteste Österreicher. Sein Lied "Einen Stern, der deinen Namen trägt" ist bei Schlagerfans bestens bekannt. Sterne waren am Samstag am Himmel über Olfen nicht zu sehen - doch das Sternenlied klang aus 2500 Kehlen beim Auftritt des Stars aus der Alpenrepublik.

von Von Theo Wolters

, 10.08.2008

Gemeinsam mit seiner Band und zwei Tänzerinnen betrat DJ Ötzi gegen 22 Uhr die Bühne beim Open-Air des Werbering Treffpunkt Olfen. Die Fans waren bestens gelaunt, verzeihten so manches technische Problem beim Auftritt des Stars. Mehrmals diskutierte DJ Ötzi mit seinem Gitarristen über die richtige Einstellung, ging immer wieder zum Mischpult, nahm Korrekturen vor. Dies war den Fans aber auch fast egal. Sie wollten feiern und die Ötzi-Songs mitsingen.

Schon recht früh sang er seinen bekannten Sternensong, holte dazu einige Kinder zu sich auf die Bühne. Unter ihnen auch zwei kleine "Ötzis", die wie der Star mit einer weißen Strickmütze bekleidet waren. Eine Gruppe Ötzi-Fans hielt gebastelte Sterne in die Höhe, andere waren stolz, dem DJ die Hand reichen zu können."Country Roads" zum Abschied

In 70 Minuten sang der Österreicher alle seine bekannten Songs, das Sternenlied erklang sogar zweimal. Auch andere Ohrwürmer gab er zum Besten. So verabschiedete er sich mit "Coutry Roads" von seinem Publikum in Olfen. Viele Fans versammelten sich anschließend, um ein Autogramm zu ergattern - doch sie warteten vergebens. Der Stargast tauchte nicht mehr auf. So mussten sich die Fans mit Autogrammkarten zufrieden geben.

Leichtes Spiel

DJ Ötzi hatte bei der Veranstaltung im Gewerbegebiet anlässlich des 20. Geburtstags des Werberings leichtes Spiel. Denn zuvor hatten die Coverband Se7en Cent, das Duo Zweiklang und Günther Sturm das Publikum schon in die richtige Stimmung gebracht. Viele sagten sogar, der DJ habe die Stimmung nicht steigern können.Coverband aus Castrop-Rauxel

Se7en Cent eröffnete die Veranstaltung. Die Coverband aus Castrop-Rauxel traf mit bekannten Songs - unter anderem von Dire Straits - den Geschmack des Publikums. Das Duo Zweiklang, das vor einer Woche in Cappenberg geheiratet hatte, war das Richtige für die Fans von WDR 4. Eine tollen Job machte Günther Sturm, ebenfalls aus Österreich. Er moderierte nicht nur die Veranstaltung, sondern zog das Publikum mit eigenen und fremden Songs sofort auf seine Seite. Ob mit seinem aktuellen Hit "Hand aufs Herz", oder mit dem "Lasso-Lied": Günther Sturm sorgte von Beginn an für ausgelassene Stimmung. Und als der Ötzi sich etwas verspätete, stimmte er halt ein Happy-Birthday auf den Werbering an.Party ging noch weiter

Nach dem Auftritt von DJ Ötzi war im Gewerbegebiet aber noch lange nicht Schluss. Während der DJ aus Österreich schon lange die Steverstadt verlassen hatte, begeisterte die Band bis 2.30 Uhr das Publikum.

Lesen Sie jetzt