Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Schützenfest beginnt am Freitag

Bürgerschützengilde Olfen

Am Freitag beginnt das Schützenfest der Bürgerschützengilde Olfen. In diesem Jahr feiert die Schützengilde ihr 330-jähriges Bestehen. Um 18 Uhr erfolgt der Kanonendonner. Ein umfangreiches Programm gibt es am ganzen Wochenende.

OLFEN

14.06.2012
Das Schützenfest beginnt am Freitag

Das Königspaar Michael und Ines Krursel mit seinem Hofstaat Ludger und Julia Heiermann (li.) sowie Michael und Marion Hagelschur.

Nach dem kanonendonner am Freitag tritt der Kanonierzug am Zuglokal De Poat auf und das Bataillon mit seinen Gewehren am Festzelt. Danach wird das Vogelkönigspaar am Festzelt in Empfang genommen.  Nach dem Gottesdienst, der um

in der St.-Vitus-Kirche beginnt, wird um

der Schützenvogel der Öffentlichkeit auf der Kirchstraße vorgestellt.

Der Vogel wurde seit März von Theo Budde, dem Vogelbauer der Schützengilde, gebaut. Er ist 1,16 Meter hoch und seine Flügel haben eine Spannweite von 87 Zentimetern. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schützengilde Olfen wurde der Vogel in diesem Jahr von den amtierenden Majestäten Michael und Ines Krursel Anfang Juni bei der Generalprobe auf den Namen Erlkönig getauft. Noch bis zum Beginn des Schützenfestes wird der Erlkönig im Schaufenster des Geschäftes Hagen am Markt gezeigt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vogelschießen 2009

Die Bürgerschützengilde hat einen neuen Schützenkönig. Kompaniefeldwebel Michael Krursel holte nach einem wahren Schießmarathon endlich um 20.28 Uhr mit dem 681. Schuss den Rest des widerborstigen Vogels von der Stange.
27.06.2009
/
Diese illustere Herrenrunde verfolgte das Vogelschießen aus schattiger Entfernung.© Foto: Edith Möller
Schützenkönigin Ines Krursel ließ sich ihre festliche Abendrobe richten, bevor sie ins Zelt einmarschierte.© Foto: Edith Möller
"Starfotograf" Jochen Worms konnte am Schießstand nichts aus der Ruhe bringen.© Foto: Edith Möller
Anfangs war die Schlange am Schießstand noch lang.© Foto: Edith Möller
Am Schießstand wird immer wieder die Lage gepeilt und diskutiert.© Foto: Edith Möller
Die fröhlichen Drei am Bierstand.© Foto: Edith Möller
Rund um den Schießstand war die Stimmung bestens.© Foto: Edith Möller
In fröhlicher Runde genoss diese Herrenrunde das Wettschießen aus sicherer Entfernung.© Foto: Edith Möller
Viel Zeit mussten die Zuschauer beim Vogelschießen mitbringen.© Foto: Edith Möller
Kleine und große Zuschauer verfolgten interessiert das Vogelschießen.© Foto: Edith Möller
Ex-Vogelbauer Werner Jercha schoss zum ersten Mal auf einen Vogel.© Foto: Edith Möller
Hinter der Absperrung verfolgten große und kleine Zuschauer das Vogelschießen.© Foto: Edith Möller
Der kleine Knirps hatte auf seinem "Hochsitz" einen guten Überblick.© Foto: Edith Möller
Theo Budde baute zum ersten Mal einen Schützenvogel für die Bürgerschützengilde.© Foto: Edith Möller
"Doktor" Hartmut Lüdtke zahlte bei Everhard Maikötter in die Königskasse ein.© Foto: Edith Möller
Viele Nachbarvereine erwiesen der Bürgerschützengilde die Ehre.© Foto: Edith Möller
Schießmeister Björn Pleger (li.) mit Rainhard Holz, der den linken Flügel abschoss.© Foto: Edith Möller
Die vielen Zuschauer bewiesen Ausdauer.© Foto: Edith Möller
Etwas zu laut schien es in der Nähe des Schießstandes zu sein.© Foto: Edith Möller
Martin Stöcker musste den hartnäckigen Vogel zwei mal zur Prüfung herunter holen.© Foto: Edith Möller
Der Vorstand prüft, warum der Korpus nicht fallen will.© Foto: Edith Möller
Ansgar Bünder und Willi Krursel genießen das Vogelschießen aus sicherer Entfernung.© Foto: Edith Möller
Bernhard Budde war einer der Vogelkönig-Anwärter.© Foto: Edith Möller
Schützenkönig Michael Krursel musste viele Hände Schütteln.© Foto: Edith Möller
Auf den Schultern von Everhard Maikötter (li.) und Bernhard Budde ließ sich der neue Schützenkönig Michael Krursel feiern.© Foto: Edith Möller
Schlagworte Olfen

Um

geht es am Freitag mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem großen Zapfenstreich weiter.

beginnt der Königsball mit der Liveband Mainstreet und dem großen Exerzieren der Kanoniere.

Am Samstag geht es für die Olfener Schützen um

weiter. Dann werden die Gastvereine am Festzelt empfangen, das Bataillon tritt an und der Oberst wird abgeholt. Um

werden die beiden Majestäten Michael und Ines Krursel von der Erlenstraße abgeholt und um

beginnt das Vogelschießen auf der Vogelruthe an der Schützenstraße.Um

tritt das Bataillon auf der Vogelruthe an und um

wird der neue Vogelkönig proklamiert und die neue Königin auf dem Marktplatz empfangen. Zu Ehren des neuen Königspaars exerzieren die Kanoniere und der Fahnenschlag wird vorgeführt. Um

beginnt der zweite Königsball des Schützenfestes. Für die passende Musik sorgt wieder die Liveband Mainstreet. Und wie schon beim Ball am Samstag ist der Eintritt auch zu dieser Tanzveranstaltung frei.

Wer lange feiern kann, der kann auch früh aufstehen: Am Sonntag beginnt der Tag für die Olfener Schützen bereits um

: Die Wachen ziehen auf. Um

tritt das Bataillon an und holt das Vogelkönigspaar ab. Nach dem Exerzieren des Kanonierzuges um

hält der General seine Ansprache auf dem Marktplatz. Eine Stunde später, um

, beginnt der Frühschoppen im Festzelt, inklusive Schützenessen, Ehrungen und Beförderungen.Um

treten das Bataillon und die Gastvereine mit den Königspaaren am Festzelt an. Nach der großen Parade auf dem Kirchplatz beginnen der Umzug entlang der Alten Wälle in Olfen und der Vorbeimarsch des Bataillons auf der Straße Zur Geest. Um

beginnt das Sternpokalschießen am Festzelt und auf der Festwiese fängt das Kinderschützenfest an. Bei dem darf auch gespielt werden: Unter anderem sorgen ein Clown und eine Hüpfburg für die Kurzweil der kleinen Gäste. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem selbstgebackener Kuchen nicht fehlen darf, wird der Kinderkönig ausgerufen und der Sternpokal verliehen. Ab

klingt das Schützenfest in Olfen an diesem dritten Festtag mit dem Fahnenschlag im Festzelt gemütlich aus.

Montag ist der letzte Tag beim Fest der Olfener Bürgerschützengilde. Im Mittelpunkt steht die traditionelle Holzauktion, die

im Stadtgebiet stattfindet. Die Schützen treffen sich in Zivilkleidung im Vereinslokal Leismann.

Lesen Sie jetzt