Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Stadt Olfen ist stolz auf die tolle Finanzlage

Jahresabschluss für 2012

155.000 Euro waren angepeilt, rund 1,5 Millionen Euro sind es geworden - die Stadt Olfen hat im Jahr 2012 einen fast zehnmal höheren Überschuss erwirtschaftet als erwartet. "Das ist für uns ein ganz stolzer Haushalt, ein ganz stolzes Jahr", so Bürgermeister Josef Himmelmann. Allerdings gab es auch einen Dämpfer.

OLFEN

, 02.11.2014

Es sei alles deutlich besser gelaufen als geplant: Die Stadt Olfen hatte für das Jahr 2012 einen Überschuss von 155.000 Euro geplant, nun wurden es rund 1,5 Millionen.

Wie der Bürgermeister mitteilte, solle der Überschuss in die Ausgleichsrücklage gesteckt werden. Josef Himmelmann betonte aber, man müsse aufpassen, denn die Rücklage dürfe nur ein Drittel des Eigenkapitals ausmachen. „Ein Luxusproblem, von dem andere Städte nur träumen können“, so der Bürgermeister. Die Rücklage beträgt nun rund 6,8 Millionen Euro. Im Gespräch mit unserer Redaktion sprach auch Kämmerer Heinz Limberg von einem sehr guten Jahresergebnis. „Allein 600.000 Euro haben wir an Mehreinnahmen aus dem Grundstücksverkauf im Baugebiet Appelstiege erreicht“, so der Kämmerer. Ein Plus von 26.000 Euro habe man auch beim Einkommensteueranteil erzielt. Zudem gebe es weitere, kleinere positive Entwicklungen.

Heinz Limberg betonte, in den Jahren 2013 und 2014 rechne er nicht mit so einem guten Überschuss. Die große Rücklage sei auch von Vorteil. Denn immerhin ständen einige größere Projekte wie der Umbau der Wieschhofschule, die Schaffung einer Grünen Achse und auch der Umbau der Bilholtstraße bevor.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt