Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Stadt Olfen hat damit begonnen, Schulhöfe per Videokameras überwachen zu lassen. Am liebsten wäre es der Stadtspitze aber, wenn die Aufzeichnungen ungenutzt blieben.

Olfen

, 27.07.2018

Mit der Videoüberwachung beginnt ein neues Kapitel im Sicherheitskonzept der Stadt Olfen. „Videoüberwachung ist von der Politik angeregt worden“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Die Verwaltung setze einen entsprechenden Ratsbeschluss jetzt um. Was genau dahinter steckt, klären wir hier. Fragen und Antworten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt