Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entwürfe für das Leohaus eingereicht

Vorstellung nächste Woche

Der Architektenwettbewerb für das Proejekt "Unser Leohaus" ist auf die Zielgerade eingebogen. Wie Bürgermeister Josef Himmelmann dem Haupt- und Finanzausschuss mitteilte, hätten alle fünf Büros ihre Entwürfe eingereicht.

OLFEN

von Von Theo Wolters

, 15.06.2012
Entwürfe für das Leohaus eingereicht

Das Leohaus soll umgebaut werden. Die Entwürfe des Architekturwettbewerbs sind eingereicht.

„Die Büros werden ihre Entwürfe am 21. Juni bei einer ganztägigen Sitzung der Jury vorstellen“, so Josef Himmelmann. Josef Himmelmann: „Ich bin ausgesprochen gespannt, wie der 21. Juni verlaufen wird.“ Nach der Vorstellung werde die Jury die Entwürfe diskutieren und eine Empfehlung für die drei Preisträger an den Rat geben.

 Der Rat werde dann bei seiner Sitzung am 28. Juni entscheiden, welcher Entwurf am ehesten den Anforderungen entspreche. Bürgerstiftung und Stadt müssen das Projekt so schnell vorantreiben, da es im September/Oktober um die Förderentscheidung gehe.Man hoffe auf ein positives Votum, damit man mit dem Projekt bei der Regionalen den A-Status erhalten werde. „Den Förderbescheid wird es aber dann erst geben, wenn der Landeshaushalt im kommenden Jahr beschlossen ist“, so Josef Himmelmann.

Mit einem Baubeginn könne man dann im dritten Quartal des nächsten Jahres rechnen. Der Bezug des neuen Leohauses könne dann Mitte 2014 erfolgen. „Die Stadt bleibt Besitzer des Hauses, die Nutzung geht an die Bürgerstiftung über“, so der Bürgermeister. Die Rohmietkosten würden zu 49 Prozent von der Stadt und 51 Prozent von den Nutzern getragen. Josef Himmelmann rechnet mit einer jährlichen Belastung für die Stadt zwischen 40.000 und 50.000 Euro. 1200 Quadratmeter werden den Nutzern zur Verfügung stehen. 

Lesen Sie jetzt