Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

K9 geht als Gemeindestraße in den Besitz der Stadt

Bauausschuss

Nach der Eröffnung der K9n wird der Verkehr um Olfen herum geführt. Wie Beigeordneter Wilhelm Sendermann dem Bauausschuss am Dienstag mitteilte, habe die K9 nun nicht mehr die Aufgabe, überörtlichen Verkehr zu steuern.

OLFEN

von Von Theo Wolters

, 13.06.2012

„Die Straße wird so die Wirkung als Kreisstraße verlieren und in den Besitz der Stadt übergehen“, so der Beigeordnete. Eine Abstufung zur Gemeindestraße sei zum 1. Januar 2013 geplant. Man werde aber darauf achten, dass die Straße auch in einem guten Zustand an die Stadt übergeben werde. Sendermann: „In einigen Bereichen sehen wir aber noch Sanierungsbedarf.“ Diese Stellen werde man dem Kreis melden, der für die Instandsetzung sorgen werde. „Wir zieren uns noch etwas bei der Annahme des Geschenks.“

Um Straßen ging es auch bei einem weiteren Tagesordnungspunkt. Im Jahr 2006 stellten Verwaltung und Politik eine Prioritätenliste für Tempo-30-Zonen auf. Ziel war es, nur auf wichtigen Verbindungen Tempo 50 noch zu genehmigen. In vielen Bereich wurde Tempo 30 bereits eingeführt. Nun sollen auch die Himmelmannstraße und der Heidkamp in Tempo-30-Zonen umgestaltet werden. „Dies sind dann die letzten Straßen“, so Wilhelm Sendermann. Wie in den anderen Bereichen wird dann auch rechst vor links gelten. Zudem werden Stellpätze auf der Fahrbahn markiert. „Diese Flächen sind aber nur ein Angebot, auch an anderen Stellen kann auf der Straße geparkt werden, wenn keine Behinderunmg vorliegt..“ Die Maßnahme soll im Spätsommmer ungesetzt werden.

Lesen Sie jetzt