Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konzentrierte Mienen beim Spiel eines Instruments

Ausstellung in Musikakademie

Die Leiterin der Musikakademie, Susanna Biosca, wollte die Blicke von Kindern, während sie ein Instrument spielen, auf Bildern festhalten. Der konzentrierte Blick der Kinder hat sie seit langem fasziniert. In Eugen Zymner fand sie den richtigen Fotografen.

OLFEN

von Von Anne Petersohn

, 26.09.2012
Konzentrierte Mienen beim Spiel eines Instruments

Die Leiterin der Musikakademie, Susanna Biosca (hinten), gestaltet gemeinsam mit Tochter Julia (6) das musikalische Programm beim Tag der offenen Tür am 29. September. Ulla und Eugen Zymner steuern den künstlerischen Teil bei.

„Er ist mein Nachbar – ich habe ihn einfach um seine Unterstützung gebeten“, erinnert sich die gebürtige Spanierin. Im Juni war Zymner bei einem Konzert der Musikakademie in der Stadthalle dabei.

34 Schüler zwischen sechs und zwölf Jahren hat er fotografiert. Das Ergebnis ist ab Samstag, 29. September, in den Räumen der Musikakademie an der Funnenkampstraße 14 zu sehen. Beim Tag der offenen Tür will der Künstler seine Portraits erstmals zeigen. „Sie werden sich wie ein Negativstreifen durch die Galerie ziehen“, sagt er. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr stellt Susanna Biosca die Arbeit ihrer Musikakademie vor. Jeweils zur vollen Stunde gestalten Kinder ein kleines Konzert.Kelsie bietet einen Djembe-Workshop an. Außerdem können die Besucher zu ihrem Lieblingsinstrument greifen – und danach entscheiden, ob sie sich für eine Unterrichtsstunde anmelden.

120 Schüler zwischen fünf und 80 Jahren werden derzeit an der Musikakademie unterrichtet. Und selbst die Kleinsten arbeiten von Beginn an auf ihren ersten öffentlichen Auftritt hin. Neben Instrumenten stehen aber auch Pinsel und Farbe für die kleinen Besucher bereit: Künstlerin Ulla Zymner will mit den Kindern Noten malen – „ganz frei, auf der Erde“, wie sie betont.

Lesen Sie jetzt