Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Olfener Wolfhelm-Gesamtschule startete in ein Schuljahr mit viel Neuem

Schul-Neustart

Der Tag geht in die Geschichte der Wolfhelm-Schule ein - neuer Schulleiter, neue Schüler, neuer Teilstandort. Bei allen Änderungen will die Schule in einem Punkt keine Kompromisse eingehen.

Olfen

, 29.08.2018
Olfener Wolfhelm-Gesamtschule startete in ein Schuljahr mit viel Neuem

Schulleiter Dr. Jerome Biehle (l.) überreichte den neuen Gesamtschülern die schwarzen Schulkappen. Anschließend ließen sie bunte Luftballons in den Himmel steigen. © Thomas Aschwer

Die Olfener Gesamtschule will keinen Millimeter von ihrer hohen Qualität abweichen. „Ihr habt alles richtig gemacht. Es ist eine super Schule. Und ich muss das wissen, denn ich habe mich hier beworben“, sagte am Mittwoch der neue Schulleiter Dr. Jerome Biehle bei der Begrüßung der neuen Schüler und ihrer Eltern. Sie hatten zunächst einen ökumenischen Gottesdienst besucht, bevor es die offizielle Begrüßung im Atrium der Schule gab.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war es bei der Einschulung in der Gesamtschule Olfen

Für die Gesamtschule Olfen hat am Mittwoch ein neues Zeitalter begonnen. Sie hat jetzt einen neuen Teilstandort in Datteln.
29.08.2018
/

Schulleiter Biehle richtete sich dabei ganz besonders an die rund 90 Mädchen und Jungen. „Ihr habt vielleicht heute auch Bauchchmerzen, wenn Ihr das große Gebäude seht. Aber auch ich bin heute nervös“, räumt Jerome Biehle ein. Zugleich räumte er ein, „stolz zu sein, die Nachfolge von Schulleiterin Anne Jung antreten zu dürfen.“ Die Eltern bat er, ihm auch ein wenig Zeit zu geben, „bis auch ich hier angekommen bin.“ Die Fußstapfen, die Anne Jung hinterlassen habe, seien sehr groß. Die Schule genieße in der Region einen so großen Ruf, dass sie zum Exportschlager geworden ist. „Damit Datteln endlich auch eine Gesamtschule hat.“

Neue Schüler bekommen Kappen

Den Eltern versprach er zugleich, dass bei allen Aufgaben, die mit dem Aufbau des neuen Teilstandortes in der Nachbarstadt verbunden sind, „ihre Kinder an erster Stelle stehen.“ Schüler und Eltern rief Biehle dazu auf, „gemeinsam eine starke Wolfhelmgemeinschaft zu bilden.“ Sichtbares Zeichen dieses Mottos ist die schwarze Kappe mit dem Aufdruck „Gemeinsam stark“, die jedes Kind zur Einschulung geschenkt bekam. „Ich hoffe, ihr tragt sie oft.“

Erste Ansprechpartnerin für die neuen Wolfhelmschüler ist in Olfen und Datteln Anke Sellheyer, die Abteilungsleiterin der Jahrgangsstufen 5-7. Sie wird künftig montags und mittwochs in Olfen sowie dienstags und freitags in Datteln. „Am Donnerstag bin ich dort, wo ich gebraucht werde“, sagte Anke Sellheyer. Sie machte die Kinder zugleich darauf aufmerksam, dass sie sich natürlich auch immer an ihre „kompetente Klassenlehrerin wenden können“. Erste praktische Hilfen gebe es häufig von etwas älteren Mitschülern auf dem besonderen Schulhof für die fünfte und sechste Klasse.

Tanz und Rollenspiel zur Begrüßung

Und wie viel die Mädchen und Jungen im ersten Jahr an der Schule bereits gelernt haben, stellten sie bei einem selbst einstudierten Tanz (zur „Herzbeben“ von Helene Fischer) und einem Rollenspiel eindrucksvoll unter Beweis. Nach der Übergabe der Kappen ließen die Kinder die bunten Luftballons in den Himmel steigen. Danach trafen sich die neuen Wolfhelmschüler mit ihren Klassenlehrern in ihren Klassen. Für die Eltern hatte die Schulleitung noch einige Infos, bevor sie mit Vertretern der Stadt nach Datteln eilte, um auch hier die neuen Gesamtschüler am neuen Teilstandort zu begrüßen.

Lesen Sie jetzt