Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pfarrfest mit Märchenerzählerin, bunten Anhängern und Tontöpfchen

VINNUM Prima Wetter - viele Besucher. Das Pfarr-Familienfest rund um St. Marien war Anziehungspunkt für Jung und Alt. Auffallend waren die bunten Ketten mit verschiedenartigen Anhängern, die viele Besucher und Teilnehmer trugen.

19.08.2008

„Diese Anhänger sind Symbol für das Thema des Familiengottesdienstes“, erklärte Mathilde Sommer, neben Jürgen Riecks Mitorganisatorin, die selbst eine Kette trug. 

„Aufeinander zugehen, sich kennen lernen, sich die Hände reichen“, sollte damit leichter gemacht werden. Zwei gleiche Motive gehören zusammen. Die mussten nun unten den Teilnehmern gefunden werden. Im weiteren Sinne kann das auch auf die Zusammenlegung beider Gemeinden St. Vitus und St. Marien zutreffend sein. Wir sind jetzt eine Gemeinde“, stellte Mathilde Sommer noch einmal deutlich heraus. Magnet für Kinder und Jugendliche war das Kistenstapeln der ehemaligen Messdiener, die sich als Gruppe „Die Frischlinge“ auch im Karneval stark engagiert. Ruhiger ging am Stand des Kindergartens St. Marien zu. Konzentriert bemalten die Kleinen Tontöpfchen und pflanzten anschließend Kressesamen hinein.

Gleich daneben entstanden Ketten und Armbänder aus bunten Perlen. Monika Seiler von der Kolpingsfamilie führte einen Bibelworkshop durch. „Wir haben gebastelt, geklebt und gemalt, bis kleine Schiffe und dieses bunte Plakat entstanden sind“, schilderte sie und zeigte die Ergebnisse des ersten Durchgangs. Während Annette Hauke einen kleinen Bücherflohmarkt betrieb, erzählte Märchenerzählerin Ina Niehaus den Kleinen spannende Geschichten in der Bücherei.

In der Zwischenzeit informierten sich Eltern und Besucher an den Ständen der Gemeindecaritas, der Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige und der Organisation Roterkeil. Im Pfarrheim hatte die kfd ihr Café eingerichtet. Die Kuchenvielfalt ließ keine Wünsche offen. Waffeln am Stiel gab es bei den Schützenfrauen. Für Getränke sorgten die St. Antonius Schützen auf dem Bierwagen und die Frauenturnriege am Weinstand. Die Landfrauen boten dazu kleine Kartöffelchen mit Sauerrahm, die Kolpingsfamilie Stockbrot, die Feuerwehr und Westfalia Vinnum Grillgut und Pommes an. Musik durfte natürlich auch nicht fehlen. Der Singkreis trug einige Lieder vor und am Nachmittag hatten Antje Appel und Beate Lukas ihren Auftritt. 

Lesen Sie jetzt