Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler erkunden den Wald mit dem Hegering

Ferienprogramm

In einem Waldspaziergang mit dem Hegering erkundeten 15 Schüler des Offenen Ganztags der Wieschhofschule das Waldstück Streils Dannen. Der Ausflug ist Teil des Ferienprogramms.

OLFEN

von Von Naemi Goldapp

, 20.08.2010
Schüler erkunden den Wald mit dem Hegering

Alina streicht über die Salzlecke mit den Mineralien, um zu probieren, wie das schmeckt.

 "Im Programm wollten wir die Vereine hier in Olfen mit einbinden", sagt Erzieherin Rabea Dorweiler. So fragte die Schule beim Hegering an, der sofort zusagte, einen Waldspaziergang mit den Schülern durchzuführen. 

  Die Jäger Josef Westrup und Herbert Rotert führten den Spaziergang durch, erklärten den Sechs- bis Zehnjährigen gern etwas über die Natur. "Es macht viel Spaß", sagt Herbert Rotert. Er habe nicht oft mit Kindern zu tun. Josef Westrup hat sein Rezept entdeckt, seine Faszination von der Natur auf die Kinder zu übertragen: "Man muss sie etwas fragen, etwas fordern", meint er. Die Kinder machen mit, überlegen, rätseln, raten. Zum Beispiel, warum der Hase auf dem freien Feld lebt und die Schnecke sich auf der Hand nicht so wohl fühlt und lieber in ihr Häuschen verkriecht. Die beiden Jäger beantworten auch alle Fragen der Kinder geduldig und weisen von sich aus auf interessante Aspekte im Wald hin.   Zum Beispiel auch auf die vom Jagdpächter aufgestellte Salzlecke, an der die Tiere Mineralien zu sich nehmen können. "Mit ihren Eltern gehen die Kinder bestimmt anders durch den Wald", sagt Rabea Dorweiler. Für die Erzieherin ist der Ausflug gelungen: "Die Kinder haben Spaß gehabt", sagt sie. Und sie habe auch etwas dazu gelernt: Eine Salzlecke habe sie vorher nicht im Wald entdeckt.  

Lesen Sie jetzt