Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So sah es aus beim Martinsumzug 2014 in Vinnum

Leuchtende Laternen und Gesichter

Die Laternen leuchteten am Sonntagabend in Vinnum ebenso wie die Gesichter der Kinder - schon in der St.-Marien-Kirche beim traditionellen Martinsspiel, später dann auch draußen im Ort beim Umzug.

OLFEN

von Von Pia Niewind

, 10.11.2014
So sah es aus beim Martinsumzug 2014 in Vinnum

Der Martinsumzug kam gerade bei den Kindern besonders gut an.

Die Mädchen und Jungen aus den Vinnumer Kindergarten präsentierten das Martinsspiel in der Kirche. Lisa Lohmann spielte dabei den St. Martin und Jonas Boettcher den Bettler. Musikalisch begleitet wurde das Schauspiel von den Vorschulkindern des Kindergartens.  Nach dem etwa 15-minütigen Martinsspiel machten sich Kinder, Eltern und Großeltern gut eingestimmt auf den Weg durch Vinnum. Ganz vorne voran schritt St. Martin auf seinem Pferd, gespielt von Micheal Schomberg, durch das schön geschmückte Dorf. Aufwändig und stimmungsvoll waren viele Fenster und Vorgärten in Szene gesetzt. Die bekannten St. Martinslieder, die vom Spielmannszug Olfen begleitet wurden, wurden laut von Jung und Alt mitgesungen.

Viele fröhliche Kinder präsentierten die unterschiedlichsten selbstgebastelten Laternen. Mit dabei waren Elefanten, Giraffen, Pferde, aber auch Piraten oder Trecker. Organisiert wurde der Martinsumzug von der Martinsgesellschaft Vinnum sowie dem katholischen Kindergarten St. Marien. Nach dem etwa 1,5 Kilometer langen Fußmarsch, den selbst die Kleinsten mit Bravour meisterten, versammelten sich alle am Kindergarten. Hier standen St. Martin sowie die Martinsgesellschaft bereits mit den etwa 380 heißbegehrten Martinstüten bereit. Die Tüten wurden von einigen Frauen der Martinsgesellschaft abends zuvor mit Schokolade, Bonbons, Mandarinen und Äpfeln sowie einem Lieder- und Bastelzettel zum Fest des Hl. St. Martin gefüllt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt