Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Telekom will keine Leitungen verlegen

Baugebiet Appelstiege III und IV

Die ersten Bauherren werden noch in diesem Jahr mit dem Bau der Häuser in den Gebieten Appelstieg III und IV beginnen. Die Deutsche Telekom hat aber erklärt, keine Leitungen in diesem Gebiet zu verlegen. Wie gehen Bürgermeister und Verwaltung damit um?

OLFEN

von Von Theo Wolters

, 20.06.2012
Telekom will keine Leitungen verlegen

Die Baugebiete Appelstieg III und IV werden erschlossen, doch die Telekom wird keine Leitungen verlegen.

„Wir waren schon geschockt, als die Telekom uns mitteilte, sie würde in diesem Baugebiet keine Leitungen verlegen“, so Bürgermeister Josef Himmelmann.

Die Telekom habe mitgeteilt, sie würde nur Leitungen verlegen, wenn es wirtschaftlich sinnvoll sei. Dies sei aber in diesem Baugebiet nicht gegeben. Die künftigen Bewohner brauchen aber nicht auf das Internet zu verzichten. „Wir können nicht verstehen, warum der Grundversorger sich aus diesem Gebiet zurückzieht“, so der Bürgermeister. Internet gehöre in der heutigen Zeit zur Grundversorgung und die Stadt Olfen werde nun überlegen, wie sie die Grundversorgung sicherstellen könne.

Zwei Möglichkeiten werden in Olfen favorisiert. Es kann eine kommunale Investition in die Infrastruktur geben, wobei das Netz anschließend an einen privaten Betreiber vermietet wird. Möglich ist auch der anschließende Betrieb durch die Stadt. Die Verwaltung wird nun in den Sommerferien an einer Lösung arbeiten. Josef Himmelmann: „Wir haben einen privaten Anbieter, dies ist schon ein Vorteil für uns.“ Und die Stadt hat bei Straßenbauarbeiten auch schon in vielen Bereichen Breitbandkabel verlegt. So auch im Gewerbegebiet Ost.

Lesen Sie jetzt