Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So gesund sind die Zähne der Olfener Grundschüler

Aktion zur Zahngesundheit in Olfener Schule

Die meisten Olfener Grundschüler haben ziemlich gesunde Zähne. Damit das so bleibt, haben sie sich mehrere Tage damit beschäftigt.

Olfen

, 13.05.2018
So gesund sind die Zähne der Olfener Grundschüler

Wie ist ein Zahn aufgebaut? Die Schüler studierte die Modelle ganz genau. Die Station war eine von vielen an vier Tagen, an denen sich die Wieschhofschüler mit Zahngesundheit beschäftigten. © Jessica Hauck

Die Schüler der Birken- und Kastanienklasse beugen sich konzentriert über überdimensionale Zahnmodelle. Wo sitzt der Zahnschmelz, welcher Teil ist das Zahnbein und wo verlaufen die Nerven? All das malen die Kinder auf einem Arbeitsblatt aus – und kennen sich nach dem Tag wohl besser als manch Erwachsener mit dem Aufbau der Zähne aus.

Vier Tage lang beschäftigen sich alle 16 Klassen der Wieschhofschule mit Zahngesundheit. Der Arbeitskreis Zahngesundheit Kreis Coesfeld besucht die Grundschule. In jedem Jahrgang geht es um unterschiedliche Schwerpunkte zum Thema gesunde Zähne. Gesunde Ernährung, Putztechnik, der Aufbau der Zähne und Wissenswertes zur Hygiene vermitteln die Mitarbeiter des Arbeitskreises kindgerecht in den Klassen.

Schüler sind mit Eifer dabei

Und die Schüler sind mit Eifer dabei. Sie sortieren Boxen mit Würfelzucker, wissen sofort wie rum die Zahnbürste im Becher stehen sollte und freuen sich drauf, dass sie im vierten Jahrgang selbst Zahnpasta herstellen dürfen. „Die Schüler machen sehr engagiert mit“, sagt Ursula Gerdemann vom Arbeitskreis Zahngesundheit. Viele Schüler häten bereits im Kindergarten einiges über gesunde Zähne gelernt, gerade über das Putzen. „Das ist immer noch drin“, sagt Ursula Gerdemann.

So gesund sind die Zähne der Olfener Grundschüler

Wie viel Zucker steckt in welchem Lebensmittel? Die Schüler haben versucht, das richtig zu sortieren. © Jessica Hauck

Generell ist es um die Zahngesundheit der Olfener Grundschüler gut bestellt. Das zeigt die Statistik des Kreises Coesfeld. Durchschnittlich haben die Olfener Grundschüler weniger als einen Zahn im Gebiss beschädigt, sagt Celine Klostermann, Zahnärztin und im Gesundheitsamt des Kreises zuständig für den zahnärztlichen Dienst. Im Schnitt weniger als ein Zahn – das bedeutet, dass viele Olfener Kinder perfekte Zähne haben, bestätigt Klostermann.

Zum Vergleich: Im Kreis Coesfeld haben die Grundschüler durchschnittlich knapp über einen Zahn beschädigt. Beschädigt bedeute für die Statistik, dass entweder ein Zahn aktuell von Karies betroffen ist, oder bereits verfüllt wurde, erklärt Klostermann.

Olfener Kinder sind fit

Die Olfener Kinder erlebe der Kreis Coesfeld als sehr fit in Sachen Zahngesundheit, sagt Celine Klostermann. „Die sind wirklich gut informiert.“ Das liegt an verschiedenen Veranstaltungen, an denen die Grundschüler teilnehmen. Einmal pro Jahr besucht ein Zahnarzt in Diensten des Kreises Coesfeld die Grundschulen. Einmal pro Jahr ist Zeit für Prophylaxe. Dazu kommt noch der Besuch des Arbeitskreises Zahngesundheit.

Der Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe engagiert sich seit 1983 in der Prophylaxe zur Verhütung von Zahnerkrankungen. Das Programm setzt bei Kindergärten und Grundschulen an.
Lesen Sie jetzt