Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wolfhelmschüler erlebten Angela Merkel

Bürgerdialog

Mit einer kleinen Delegation waren Schüler der Wolfhelmschule Olfen bei dem "Dialog über Deutschland" in Berlin. Eine von ihnen, die 17-jähringe Theresa Klein, schaffte es sogar auf das Podium. Und dort machte sie sogar Angela Merkel für einen Moment sprachlos.

OLFEN

von Von Marie Rademacher

, 08.06.2012
Wolfhelmschüler erlebten Angela Merkel

Christoph Hantel von der VHS, die Schüler Theresa Klein, Bianca Stöckigt, Henrick Groß, Schulleiterin Anne Jung und Leif Peter Harlinghausen erzählten gestern im Lüdinghausen von der Fahrt nach Berlin.

„Wo soll das Geld für solche Investitionen denn herkommen“, fragt Theresa Klein, lässt nicht locker, nachdem ihre Gesprächspartnerin gerade wortgewandt für Investitionen in der Bildungspolitik eingetreten ist. Dieser Gesprächspartnerin fällt darauf erst mal nur ein „Tja...“ ein. Theresa Klein hat damit keine geringere als die deutsche Bundeskanzlerin für einen kurzen Augenblick entwaffnet. Die 17jähringe Theresa Klein aus Datteln schaffte es sogar auf das Podium, wo ihr Angela Merkel Rede und Antwort stand.

 Bis dahin aber war es ein langer Weg. Angeregt von der Bundeskanzlerin selbst, der Bertelsmann Stiftung und von dem Verbund der Volkshochschulen in Deutschland hatten Schulleiterin Anne Jung und Christoph Hantel, der Leiter der VHS Lüdinghausen, die Kooperation der beiden Schulen für den Dialog über Deutschland beschlossen. In der Gesamtschule fand im März in diesem Zusammenhang ein Bürgerdialog zur Zukunft Deutschlands statt, an dem 70 Schüler und 30 Erwachsene teilnahmen. Mit den Ergebnissen von den Diskussionen im Gepäck reisten Theresa Klein, Henrik Groß, Bianca Stöckigt und Leif Peter Harlinghausen als die vier ausgelosten Schülervertreter aus Olfen dann nach Berlin.

Auf einer Abschlussveranstaltung diskutierten sie dort noch einmal mit den Vertretern anderer Regionen. Aus den insgesamt 140 Teilnehmern durften schließlich sechs auf die Bühne und Angela Merkel mit Fragen konfrontieren.Dass Theresa Klein ausgewählt wurde, sei für das Olfener Team ein Triumph gewesen, so Christoph Hantel, der auch mit in Berlin war. „Erst war ich noch relativ locker. Aber dann kam ganz schnell die Aufregung, kam das Adrenalin“, erinnert sich Theresa Klein an den großen Augenblick. Ihr Interview mit der Kanzlerin ist im Internet als Video abrufbar: Ihr selbstsicheres und nachhakendes Auftreten ist somit gut belegt.

 Insgesamt war es ein tolles Erlebnis, da sind sich die vier Schüler und VHS-Leiter Christoph Händel einig. „Es war aufregend und etwas Besonderes“, so Leif Peter Harlinghausen. „Aber dann hat die Kanzlerin geniest - da hat man gemerkt, sie ist halt auch nur ein Mensch.“ 

Lesen Sie jetzt