Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2017

Los Angeles.

Der Kriegsfilm „Dunkirk“, das Politdrama „The Post“ und der Indie-Film „Lady Bird“ zählen nach Ansicht des renommierten American Film Institute zu den zehn besten Filmen des Jahres 2017. Auch das Fantasymärchen „Shape of Water“, der Horrorstreifen „Get Out“ und „Wonder Woman“ sind dabei, wie der Verband bekanntgab. Die jährliche Auswahl durch Filmexperten und Kritiker gilt als Vorbote für die Oscar-Verleihung.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

US-Richter lehnt VW-Antrag auf Prozesspause ab

Fairfax. VW ist im Abgas-Skandal mit einem Antrag auf Prozessverschiebung in den USA gescheitert. Nun muss sich die US-Tochter des Konzerns bereits in wenigen Tagen erstmals einem Rechtsstreit mit einem Dieselbesitzer vor Gericht stellen. Richter Bruce D. White sah keinen Grund, der Forderung der VW-Anwälte nach einer sechsmonatigen Pause stattzugeben. VW hatte eine „Abkühlungsperiode“ gefordert, weil die Klägerseite das Unternehmen öffentlich mit „Hitler, dem Holocaust und anderem Horror“ in Verbindung gebracht habe.mehr...

Schlaglichter

Trump will „Bump Stocks“ verbieten lassen

Washington. US-Präsident Donald Trump hat das Justizministerium zu einem Verbot spezieller Vorrichtungen aufgefordert, mit denen Waffen so schnell schießen wie Maschinengewehre. Seine Anordnung gelte für alle derartigen Gegenstände, sagte Trump. Einen „Bump Stock“ genannten Plastikaufsatz hatte im Oktober 2017 auch der Attentäter von Las Vegas benutzt. Er tötete 58 Menschen und sich selbst. Das Waffenrecht wird in den USA neu diskutiert, weil am Valentinstag ein 19-Jähriger in seiner Ex-Schule im Bundesstaat Florida 17 Menschen erschossen hat.mehr...

Schlaglichter

Abbas hält Rede im UN-Sicherheitsrat

New York. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hält heute eine Rede im UN-Sicherheitsrat. Beobachter erwarten, dass er dabei die Vollmitgliedschaft in der Weltorganisation und die Anerkennung eines eigenen Palästinenserstaats fordern wird. Die UN-Vollversammlung hatte Palästina 2012 gegen den Widerstand der USA als Beobachterstaat anerkannt - ein Status, den sonst nur der Vatikan hat. Abbas' voriger Versuch, bei den UN die Vollmitgliedschaft zu erreichen, scheiterte 2011 am Widerstand der USA und ihrer Partner.mehr...

Schlaglichter

Emotionale Premiere für Marie Bäumer als Romy

Berlin. Das war eine besondere Berlinale-Premiere: Die Hauptdarstellerin Marie Bäumer hat am Abend nach der Vorstellung des Romy-Schneider-Porträts „3 Tage in Quiberon“ viel Beifall bekommen und eine emotionale Dankesrede gehalten. Sie bedankte sich unter anderem mit brüchiger Stimme bei Regisseurin Emily Atef für die „unglaubliche Reise“ - dann versammelte sie stellvertretend ihre Kollegen Birgit Minichmayr, Charly Hübner und Robert Gwisdek um sich. „Ich war irgendwo im Nebel verschwunden in dieser Zeit, und ich habe aber gesehen und gespürt, wie unglaublich ihr da um mich rum wart.“mehr...

Schlaglichter

Europäische Shooting Stars bei der Berlinale geehrt

Berlin. Der Schauspieler Franz Rogowski ist bei der Berlinale mit neun europäischen Kollegen und Kolleginnen als Shooting Star geehrt worden. Die Auszeichnung macht jedes Jahr auf besondere Talente aufmerksam und gilt als Sprungbrett für eine internationale Karriere. Rogowski ist bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin gleich in zwei Wettbewerbsfilmen vertreten - in „Transit“ und „In den Gängen“. Zu den früheren deutschen Shooting Stars gehören Daniel Brühl, Anna Maria Mühe, Moritz Bleibtreu und Jella Haase.mehr...

Schlaglichter

Berichte: Ivanka Trump führt US-Team bei Olympia-Schlussfeier

Washington. Ivanka Trump, Tochter des US-Präsidenten, wird nach übereinstimmenden Medienberichten die US-Delegation bei der Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele anführen. Für die Feier am 25. Februar in Pyeongchang rolle die Regierung in Seoul ihr den größtmöglichen roten Teppich aus, obwohl man dazu protokollarisch gar nicht verpflichtet sei, schrieb Südkoreas größte Zeitung „The Chosun Ilbo“. Zur Eröffnungszeremonie war US-Vizepräsident Mike Pence angereist. Präsident Donald Trump hat bisher kein größeres Interesse an den Spielen gezeigt.mehr...