Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Osnabrück verliert Derby gegen Münster: 0:1

Osnabrück. Der VfL Osnabrück hat das Derby in der 3. Fußball-Liga am Sonntag gegen Preußen Münster mit 0:1 (0:1) verloren und muss in der Tabelle wieder nach unten blicken. Durch die zwölfte Saison-Niederlage rutschte der VfL mit 33 Punkten auf Platz 16 ab und hat nur noch sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Der frühere Osnabrücker Adriano Grimaldi markierte vor 11 090 Zuschauern an der Bremer Brücke in der 27. Minute den Siegtreffer für die Gäste.

Chancenlos war der SV Meppen bei der 0:2 (0:1)-Niederlage beim Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC. Anton Fink traf vor 11 661 Zuschauern im Wildparkstadion für die Badener mit einem Doppelpack (27./77.). Mit 38 Punkten bleibt der SV Meppen als Tabellenzehnter im gesicherten Mittelfeld der 3. Liga.

Für die Reserve von Werder Bremen rückt der Abstieg in die Regionalliga immer näher. Während sich die Profis in der Bundesliga von Sieg zu Sieg spielen, war das 1:2 (0:2) beim Drittletzten Chemnitzer FC bereits das 26. Match in Serie Punkte-Dreier. Mit zehn Zählern Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz bei noch acht auszutragenden Partien ist eine Rettung kaum noch möglich. Idrissa Touré (80.) erzielte das einzige Bremer Tor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

BVB gegen Bayer: West-Duell um die Champions League

Dortmund. Am 31. Bundesliga-Spieltag treffen in Dortmund der BVB und West-Rivale Leverkusen aufeinander. Beide wollen in die Champions League - ein Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Königsklasse.mehr...

NRW

Wolfsburg kassiert Niederlage in Mönchengladbach

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat im Abstiegskampf eine herbe Niederlage kassiert. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist verlor am Freitagabend das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit 0:3 (0:3). Den VfL trennt nur das bessere Torverhältnis vom Relegationsrang. Die Mönchengladbacher kamen zu Toren von Lars Stindl (8.), Raffael (35.) und Christoph Kramer (44.). In der Tabelle bleibt die Borussia auf Rang acht, drei Punkte hinter dem letzten Europapokal-Platz. mehr...

NRW

Fürth verpasst Sieg: Hinterseer rettet VfL Bochum Remis

Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth hat die Siegesserie des VfL Bochum in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt, einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt aber verpasst. Die abstiegsbedrohten Fürther kamen am Freitagabend nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den VfL hinaus. Für eine nach der Pause viel zu passive Vorstellung wurden die Fürther bestraft. Vor 8820 Zuschauern brachte Serdar Dursun (27. Minute) die Hausherren verdient in Führung. Lukas Hinterseer (82.) rettete mit seinem 13. Saisontor dem in der Offensive lange Zeit harmlosen VfL noch das Remis. Die Bochumer hatten zuvor vier Dreier am Stück geholt.mehr...

NRW

Eintracht Braunschweig trennt sich 0:0 von Arminia Bielefeld

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat sich zum Auftakt des 31. Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag 0:0 von Arminia Bielefeld getrennt. Durch das 15. Unentschieden in dieser Saison bleiben die Gastgeber mit 39 Punkten als Tabellenzehnter weiter im Abstiegskampf. Bielefeld verpasste nach dem torlosen Remis, als Vierter mit 44 Punkten Druck auf Holstein Kiel (49) zu machen. Der Aufsteiger hat am Montag gegen den 1. FC Nürnberg die Chance, den Vorsprung auszubauen.mehr...

NRW

Bayer will BVB im Kampf um die Champions League distanzieren

Leverkusen. Bayer Leverkusen will den Negativtrend beim Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund nutzen, um den BVB im Kampf um die Qualifikation zur Fußball-Champions-League zu distanzieren. „Beim BVB ist natürlich eine gewisse Verunsicherung da. Deshalb müssen wir so spielen, dass sie keine Sicherheit finden“, sagte Bayer-Coach Heiko Herrlich einen Tag vor dem Spiel der Werkself in Dortmund am Samstag (18.30 Uhr).mehr...

NRW

Ruthenbeck bleibt kämpferisch: „Noch nicht abgestiegen“

Köln. Trainer Stefan Ruthenbeck versucht mit dem 1. FC Köln der nahezu aussichtslosen Perspektive im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga zu trotzen. „Mir gefällt es nicht, dass alle in der Vergangenheit sprechen. Noch sind wir nicht abgestiegen, wir versuchen, die kleine Chance zu nutzen“, sagte Ruthenbeck am Freitag. Am Sonntag (18.00 Uhr) empfängt der FC in Köln den Tabellenzweiten Schalke 04.mehr...