Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ostanbindung

/
Schon am Nachmittag begannen die Aufbauten für das Feuerwerk, dass Markus Kauling bei Einbruch der Dunkelheit anlässlich der Straßeneinweihung zündete.
Schon am Nachmittag begannen die Aufbauten für das Feuerwerk, dass Markus Kauling bei Einbruch der Dunkelheit anlässlich der Straßeneinweihung zündete.

MZ-Foto: cps

Beifall zur Einweihung der Ostanbindung.
Beifall zur Einweihung der Ostanbindung.

MZ-Foto: cps

Nach neun Jahren der Beschlussfassung und Planung, und nach zuletzt anderthalb Jahren Bauzeit war es am Samstagabend soweit: Die Ostanbindung wurde mit dem obligatorischen Bändchen-Durchschneiden formell freigegeben. Von von links: Johannes Ehling (stellvertretender Bürgermeister), Hannelore Brüning (Landtagsabgeordnete), Bürgermeister Engelbert Rauen, Petra Hüsing (stellvertretende Bürgermeisterin).
Nach neun Jahren der Beschlussfassung und Planung, und nach zuletzt anderthalb Jahren Bauzeit war es am Samstagabend soweit: Die Ostanbindung wurde mit dem obligatorischen Bändchen-Durchschneiden formell freigegeben. Von von links: Johannes Ehling (stellvertretender Bürgermeister), Hannelore Brüning (Landtagsabgeordnete), Bürgermeister Engelbert Rauen, Petra Hüsing (stellvertretende Bürgermeisterin).

MZ-Foto: cps

Pastor Dietrich Wulf (links) von der evangelischen Kirchengemeinde und Pfarrer Christoph Backhaus von der Pfarrgemende St. Petronilla weihten die neue Straße ein, verbunden mit der Hoffnung, dass hier immer gute und unfallfreie Fahrt herrscht.
Pastor Dietrich Wulf (links) von der evangelischen Kirchengemeinde und Pfarrer Christoph Backhaus von der Pfarrgemende St. Petronilla weihten die neue Straße ein, verbunden mit der Hoffnung, dass hier immer gute und unfallfreie Fahrt herrscht.

MZ-Foto: cps

Der Himmel über Wettringen leuchtete in der Nacht zum Samstag: Zur Einweihung der Ostanbindung wurde ein Feuerwerk gezündet.
Der Himmel über Wettringen leuchtete in der Nacht zum Samstag: Zur Einweihung der Ostanbindung wurde ein Feuerwerk gezündet.

MZ-Foto: cps

Anzeige
Mit Süßigkeiten lässt es sich bei einem Straßenfest besser aushalten.
Mit Süßigkeiten lässt es sich bei einem Straßenfest besser aushalten.

MZ-Foto: cps

Einweihung der Ostanbindung: Nach dem offiziellen Teil wurde gemütlich gefeiert.
Einweihung der Ostanbindung: Nach dem offiziellen Teil wurde gemütlich gefeiert.

MZ-Foto: cps

Zur Einweihung der neuen Straße in Wettringen spielte die Gruppe E-cited aus Rheine.
Zur Einweihung der neuen Straße in Wettringen spielte die Gruppe E-cited aus Rheine.

MZ-Foto: cps

Erster Fahrzeugverkehr auf der Ostanbindung.
Erster Fahrzeugverkehr auf der Ostanbindung.

MZ-Foto: cps

Feuerwerk zur Ostanbindung: Jedes Zundschnürchen wurde mit Bedacht angebracht.
Feuerwerk zur Ostanbindung: Jedes Zundschnürchen wurde mit Bedacht angebracht.

MZ-Foto: cps

Für die Musik bei der Einweihung der Straße sorgten die Band X-cited aus Rheine.
Für die Musik bei der Einweihung der Straße sorgten die Band X-cited aus Rheine.

MZ-Foto: cps

Schon am Nachmittag begannen die Aufbauten für das Feuerwerk, dass Markus Kauling bei Einbruch der Dunkelheit anlässlich der Straßeneinweihung zündete.
Beifall zur Einweihung der Ostanbindung.
Nach neun Jahren der Beschlussfassung und Planung, und nach zuletzt anderthalb Jahren Bauzeit war es am Samstagabend soweit: Die Ostanbindung wurde mit dem obligatorischen Bändchen-Durchschneiden formell freigegeben. Von von links: Johannes Ehling (stellvertretender Bürgermeister), Hannelore Brüning (Landtagsabgeordnete), Bürgermeister Engelbert Rauen, Petra Hüsing (stellvertretende Bürgermeisterin).
Pastor Dietrich Wulf (links) von der evangelischen Kirchengemeinde und Pfarrer Christoph Backhaus von der Pfarrgemende St. Petronilla weihten die neue Straße ein, verbunden mit der Hoffnung, dass hier immer gute und unfallfreie Fahrt herrscht.
Der Himmel über Wettringen leuchtete in der Nacht zum Samstag: Zur Einweihung der Ostanbindung wurde ein Feuerwerk gezündet.
Mit Süßigkeiten lässt es sich bei einem Straßenfest besser aushalten.
Einweihung der Ostanbindung: Nach dem offiziellen Teil wurde gemütlich gefeiert.
Zur Einweihung der neuen Straße in Wettringen spielte die Gruppe E-cited aus Rheine.
Erster Fahrzeugverkehr auf der Ostanbindung.
Feuerwerk zur Ostanbindung: Jedes Zundschnürchen wurde mit Bedacht angebracht.
Für die Musik bei der Einweihung der Straße sorgten die Band X-cited aus Rheine.