Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

PC-Software für Tierfreunde und Züchter

München (dpa/gms) - Wie orientieren sich Fledermäuse in der Nacht? Welche Tiere eignen sich für eine Kaninchenzüchtung? Diese und andere Fragen der Natur lassen sich multimedial ganz gut erklären.

Auf CD-ROM werden die Informationen anschaulich aufbereitet, so dass sie auch für Tierfreunde mit weniger Hintergrundwissen verständlich sind. Mittlerweile sind einige «tierische» Titel auf dem Markt erhältlich.

Wer glaubt, dass sich die Löwen als Anführer ihrer Herde um die tägliche Nahrung kümmern, kann sich mit der CD-ROM «Encyclopaedia Britannica - Geheimnisse der Natur» aus dem Verlag USM aus München eines Besseren belehren lassen. Die Löwen machen sich zwar zuerst über die Beute her, aber die eigentlichen Jäger sind die Löwinnen. Eindrucksvoll wird per Video gezeigt, wie sie ihre Jagd vorbereiten.

Doch nicht nur das Jagdverhalten der Tiere ist Thema der CD-ROM. Vom «Balzverhalten und Anlockung» über «Nachwuchs» und «Revierdominanz» bis hin zur «Verteidigung» und «Gruppenidentität» reichen die Themengebiete. Die Informationen sind für naturinteressierte Kinder ab zehn Jahren geeignet. Die Texte können markiert und in andere Programme übertragen werden. Die Software ist im Handel für 10 Euro zu bekommen.

Ebenfalls aus dem USM Verlag ist «Der große Kosmos Vogelatlas 5.0». Über 450 verschiedene Vogelarten aus Europa werden auf der DVD-ROM genauer unter die Lupe genommen. Informationen zu den einzelnen Vögeln erhalten Nutzer nicht nur in Zeichnungen und Bildern, sondern auch über Hörbeispiele und kleine Videosequenzen. Aufschlussreich sind auch die Verbreitungskarten, in der die Aufenthaltsregionen der Vögel zu verschiedenen Jahreszeiten eingezeichnet sind.

Besonders interessant ist die Möglichkeit, eigene Beobachtungen über die Software zu verwalten. Um langes Suchen zu verhindern, werden sie nach verschiedenen Funktionen wie Zeitpunkt der Beobachtung oder Beobachtungsgebiet aufgelistet. Alle Hörbeispiele, Fotos und Zeichnungen zu den verschiedenen Vogelarten lassen sich beliebig durch eigene Daten erweitern oder ersetzen. Die Software, die zusätzlich Informationen zu Vogelschutzgebieten oder ornithologischen Gesellschaften bietet, kostet rund 40 Euro.

«ZooEasy» heißt eine Software für Kaninchenzüchter, die bei Reudink Software in Spijkerboor (Niederlande) erschienen ist. Die CD-ROM unterstützt Züchter, den Bestand unter Aspekten wie Stammbaum, Zuchtresultate oder Krankheitsbilder und Genetik im Auge zu behalten. Sind alle im Bestand vorhandenen Tiere eingegeben, können Züchter die Blutlinie verfolgen und damit eine prozentgenaue Inzuchtberechnung durchführen, was für die Zuchtergebnisse von Bedeutung ist.

Mit diesen Möglichkeiten der Bestandsüberwachung soll das Programm nicht nur die Zuchtergebnisse verbessern. Der Züchter kann parallel auch über das integrierte Kassenbuch die Einnahmen und Ausgaben seiner Zucht dokumentieren. Die Gesamtbeträge werden in Grafiken dargestellt und zeigen damit schnell Verlustposten, aber auch die erzielten Gewinne an. Die Software kann im Internet direkt bei Reudink auf der Website www.zooeasy.com als Download für knapp 70 Euro und als CD-ROM-Version für knapp 80 Euro bestellt werden.

Ebenfalls für Züchter ist die Software «Pedigree Dog Breeder», die im Verlag Scoutsystems Software aus Born (Mecklenburg-Vorpommern) neu erschienen ist. Auch hier wird das Programm zunächst mit den Bestandsdaten der Zucht gefüttert. Je genauer die Datensätze mit den Grunddaten wie Name, Merkmale und Zuchtwerten, Auszeichnungen, Rasse, und Blutgruppe eingegeben werden, desto genauer lässt sich der Ahnenverlust und der Inzuchtkoeffizient berechnen und in einer Tabelle darstellen.

Mit dem Programm lassen sich aber auch Verwaltungsarbeiten wie das Erstellen von Rechnungen oder Angeboten der Hundezucht am Computer erledigen. Für die Paarung werden die jeweiligen Tiere aus der Zuchtliste ausgewählt. Das Programm errechnet dann die Blutgruppen und andere Zuchtwerte und Merkmale. Mit diesen Informationen kann der Deckschein dann erstellt und gedruckt werden. Die Software für Hundezüchter ist im Fachhandel für knapp 75 Euro zu bekommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Grüne Oasen am Rechner gestalten: Software für Hobbygärtner

Hamburg (dpa/tmn) Wie wird das eigene Grundstück so schön bunt wie das des Nachbarn im vergangenen Jahr? Manche Hobbygärtner haben das Glück, sich für eine Antwort auf eine Frage wie diese auf ihren grünen Daumen verlassen zu können.mehr...

Leben : Digitale Welt

Roboterkicker und Pflanzenretter: Gadgets auf der CES

Las Vegas (dpa/tmn) Pflanzenretter, Computer-Kicker und ein Walkman, der mitduschen kann: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gibt es neben technischen Spielereien auch eine Reihe nützlicher Neuheiten zu entdecken.mehr...

Leben : Digitale Welt

Große Töne und kurzer Rasen: Neue Technik-Produkte

Berlin (dpa/tmn) Ob Spiegelreflex mit hoher Auflösung, selbsttätiger Rasenmäher oder Ghettoblaster ohne Kabel - die neuen Angebote auf dem Techniksektor werden immer ausgefeilter.mehr...

Leben : Digitale Welt

Vom Nistkasten bis zum Grillfest: Kleingärtner im Netz

Berlin (dpa/tmn) Kleingärten werden immer beliebter, auch bei jungen Familien und Großstädtern. Ein Forum zum Austausch finden Laubenpieper auf der Seite www.schrebergarten-forum.de.mehr...

Computerspiele im April

Sieben bunte Überraschungen

NRW Wer im April Action will, sollte eher an die frische Luft gehen. Der Monat gehört in Sachen Computerspielen den ruhigen und nachdenklichen Titeln. Aber schlechter sind die Spiele deswegen nicht. Einige werden gar seit Jahren herbeigesehnt.mehr...

Mobile Geräte

Diebstahlschutz für Handy, Laptop und Co.

BAD SACHSA/HANNOVER Smartphones, Tablets, Netbooks oder Notebooks sind klein, leicht - und schnell geklaut. Und Langfinger haben es nicht selten nur auf die Geräte abgesehen, auch wertvolle Daten geraten so in falsche Hände. Experten verraten, wie man mobile Geräte vor Diebstahl schützt.mehr...