Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Paketauslieferer kümmerte sich nicht um verletzte Seniorin

Unfallflucht auf Ruhrstraße

Dreist und rücksichtslos hat ein Paketauslieferer am Freitag auf der Ruhrstraße einen Verkehrsunfall verursacht bei dem sich eine Seniorin verletzte. Anschließend flüchtete der Mann mit den Worten: "Mir doch egal!"

INNENSTADT

11.06.2012

Der Bus der Linie 379 war gegen 13.40 Uhr auf der Ruhrstraße unterwegs, in Höhe der Hausnummer 58 musste die Busfahrerin (42) wegen des riskanten Wendemanövers eines weißen Kleintransporters heftig bremsen, um einen Crash zu vermeiden. Im Bus kam dadurch eine Wittenerin (78) zu Fall und verletzte sich leicht. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die Seniorin zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Als die Busfahrerin den Fahrer auf den Vorfall und die verletzte Frau ansprach, setzte dieser seine Fahrt mit den Worten “Ist mir doch egal!“ in Richtung Norden fort – ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Fahrer ist 30 bis 35 Jahre alt, kräftig, hat kurze dunkle Haare und trug eine Sonnenbrille. Der weiße Kleintransporter ist im Märkischen Kreis (MK) zugelassen.   Die Ermittler aus dem Bochumer Verkehrskommissariat suchen unter der Rufnummer (0234) 9 09 52 05 nach Zeugen.