Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Papst: Hilfe für Arme als „Reisepass für das Paradies“

Rom.

Papst Franziskus hat Christen in aller Welt aufgerufen, mehr für die Armen zu tun. „Auch wenn sie in den Augen der Welt wenig Ansehen genießen, so sind sie doch die, die uns den Weg zum Himmel öffnen, sie sind unser "Reisepass für das Paradies"“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche bei einer Messe zum ersten Welttag der Armen auf dem Petersplatz in Rom. Er warnte die Gläubigen vor Gleichgültigkeit. Es sei „traurig“, wenn diese sich alleine darauf beschränkten, die Regeln zu respektieren und die Gebote zu erfüllen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

US-Evangelist Billy Graham ist tot

Washington. Der US-Evangelist und ehemalige Baptistenpfarrer Billy Graham ist tot. Er sei im Alter von 99 Jahren gestorben, teilte die Billy Graham Evangelistic Association mit. Graham diente mehreren Präsidenten als Berater, darunter Lyndon B. Johnson, Gerald Ford und George Bush senior. Dem jüngeren Bush soll er in den 1980er Jahren beim Kampf gegen seine Alkoholsucht geholfen haben. Mit Massenevangelisationen wurde er einem Millionenpublikum bekannt. Sein Auftreten brachte ihm den Spitznamen „Maschinengewehr Gottes“ ein.mehr...

Schlaglichter

Jeder zweite Deutsche findet Fasten gut

Hamburg. Mehr als die Hälfte der Deutschen hält es für eine gute Idee, in der Fastenzeit auf ein bestimmtes Genussmittel oder Konsumgut zu verzichten. Mehrere Wochen ohne Süßigkeiten, Alkohol, Fleisch oder Fernsehen zu leben, finden 43 Prozent sinnvoll, 14 Prozent sogar sehr sinnvoll. Das ergab eine Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der DAK-Gesundheit. Für zeitweise verzichtbar halten die Befragten zum Teil auch das Rauchen, das Internet und das Auto.mehr...

Schlaglichter

Deutscher Jesuit bei Schwertangriff in Indonesien verletzt

Jakarta. In Indonesien hat ein Mann mit einem Schwert während eines Gottesdienstes vier Menschen verletzt, darunter einen Deutschen. Der deutsche Jesuitenpater leitete den Gottesdienst. „Es war ein Amoklauf“, sagte ein Polizeisprecher. Der Angreifer sei angeschossen und festgenommen worden. Er war ersten Angaben zufolge wütend in den Gottesdienst gestürmt, hatte die Gläubigen beschimpft und ein Schwert geschwungen. Der Mann stürmte dann zum Altar und schlug außerdem einer Jesus- und einer Marienstatue den Kopf ab.mehr...

Schlaglichter

Finanzskandal bei Diözese Eichstätt

Eichstätt. Die katholische Kirche wird von einem neuen Finanzskandal erschüttert. Aus dem Vermögen der Diözese Eichstätt sind rund 60 Millionen Dollar in ungesicherte Darlehen in die USA geflossen. Gegen einen früheren Mitarbeiter und einen Immobilien-Projektentwickler wurde Anzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt bereits seit Sommer 2017 in dem Fall. Der Vorwurf gegen die beiden Männer laute auf Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr. Die Männer seien vor Kurzem festgenommen worden. Beide säßen in Deutschland in Haft.mehr...

Schlaglichter

50 Minuten für Erdogan beim Papst

Rom. Ungewöhnlich viel Zeit hat Papst Franziskus dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan bei dessen historischer Visite im Vatikan eingeräumt. 50 Minuten dauerte die Audienz. Im Mittelpunkt stand die Jerusalem-Krise. Gesprochen wurde aber auch über den Kampf gegen Fremdenhass und Islamophobie sowie die Lage in Syrien. Laut Vatikan ging es auch um die Aufnahme zahlreicher Flüchtlinge in der Türkei und die damit verbundenen Herausforderungen. Seit 59 Jahren war kein türkischer Präsident mehr im Vatikan empfangen worden.mehr...

Schlaglichter

Papst empfängt Erdogan erstmals in Audienz

Rom. Papst Franziskus hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erstmals zu einer Audienz empfangen. Das Treffen im Vatikan dauerte rund eine Stunde, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Für eine Papst-Audienz ist das ungewöhnlich lange. Es ist der erste offizielle Besuch eines türkischen Präsidenten seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit dem Heiligen Stuhl 1960. Im Mittelpunkt sollte die Jerusalem-Krise stehen.mehr...