Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"Perplex" die neue Ausstellung im Künstlerhaus in Dortmund

/
Babek Saed entzieht Besuchern den sicheren Boden: Er setzt sie auf eine Schaukel. Über Kopfhörer ertönen Kinderstimmen, die eine Gschichte erzählen.
Babek Saed entzieht Besuchern den sicheren Boden: Er setzt sie auf eine Schaukel. Über Kopfhörer ertönen Kinderstimmen, die eine Gschichte erzählen.

Foto: Foto Bock/newspic.de

Martina Muck zerlegte eine Lampe und zeigt Licht- und Schattenspiele. Im Bild: Maria Gamper
Martina Muck zerlegte eine Lampe und zeigt Licht- und Schattenspiele. Im Bild: Maria Gamper

Foto: Foto Bock/newspic.de

Maria Gampers Regal aus Spanplatten erinnert an Minimal Art und spielt mit dem Betrachter.
Maria Gampers Regal aus Spanplatten erinnert an Minimal Art und spielt mit dem Betrachter.

Foto: Foto Bock/newspic.de

Sebastian Hempel aus Dresden erschreckt die Besucher: Sobald sie unter den Plastikstreifen herlaufen, setzen sich diese raschelnd und flatternd in Bewegung  man fühlt sich wie in einer Waschstraße.
Sebastian Hempel aus Dresden erschreckt die Besucher: Sobald sie unter den Plastikstreifen herlaufen, setzen sich diese raschelnd und flatternd in Bewegung man fühlt sich wie in einer Waschstraße.

Foto: Foto Pinetzki

Der Berliner Joachim Grommek schuf Sockel, auf denen die Kunst zu fehlen scheint.
Der Berliner Joachim Grommek schuf Sockel, auf denen die Kunst zu fehlen scheint.

Foto: Foto Pinetzki

Kinderspielzeug? Von wegen. Fayrouz Abdelhakam aus dem Sudan umnähte Steine mit buntem Stoff, aus dem Frauenkleider geschneidert werden. Die Installation soll daran erinnern, dass im Sudan noch immer Frauen gesteinigt werden.
Kinderspielzeug? Von wegen. Fayrouz Abdelhakam aus dem Sudan umnähte Steine mit buntem Stoff, aus dem Frauenkleider geschneidert werden. Die Installation soll daran erinnern, dass im Sudan noch immer Frauen gesteinigt werden.

Foto: Foto Pinetzki

Der Dortmunder Fotograf Ivo Mayr schuf surreale Bilder zum Thema "Heimat". Seine Models scheinen zu schweben, ihnen ist der Boden entzogen.
Der Dortmunder Fotograf Ivo Mayr schuf surreale Bilder zum Thema "Heimat". Seine Models scheinen zu schweben, ihnen ist der Boden entzogen.

Foto: Foto Pinetzki

In diesem altmodischen Geschirrschrank klappert's und scheppert's auf geheimnisvolle Weise ... Schuld sind versteckte Körperschallwandler, die Geräusche in Vibration übersetzen.
In diesem altmodischen Geschirrschrank klappert's und scheppert's auf geheimnisvolle Weise ... Schuld sind versteckte Körperschallwandler, die Geräusche in Vibration übersetzen.

Foto: Foto Pinetzki

Ein statisches Experiment zeigt der Recklinghäuser Marcel Bleeck.
Ein statisches Experiment zeigt der Recklinghäuser Marcel Bleeck.

Foto: Foto Pinetzki

Babek Saed entzieht Besuchern den sicheren Boden: Er setzt sie auf eine Schaukel. Über Kopfhörer ertönen Kinderstimmen, die eine Gschichte erzählen.
Martina Muck zerlegte eine Lampe und zeigt Licht- und Schattenspiele. Im Bild: Maria Gamper
Maria Gampers Regal aus Spanplatten erinnert an Minimal Art und spielt mit dem Betrachter.
Sebastian Hempel aus Dresden erschreckt die Besucher: Sobald sie unter den Plastikstreifen herlaufen, setzen sich diese raschelnd und flatternd in Bewegung  man fühlt sich wie in einer Waschstraße.
Der Berliner Joachim Grommek schuf Sockel, auf denen die Kunst zu fehlen scheint.
Kinderspielzeug? Von wegen. Fayrouz Abdelhakam aus dem Sudan umnähte Steine mit buntem Stoff, aus dem Frauenkleider geschneidert werden. Die Installation soll daran erinnern, dass im Sudan noch immer Frauen gesteinigt werden.
Der Dortmunder Fotograf Ivo Mayr schuf surreale Bilder zum Thema "Heimat". Seine Models scheinen zu schweben, ihnen ist der Boden entzogen.
In diesem altmodischen Geschirrschrank klappert's und scheppert's auf geheimnisvolle Weise ... Schuld sind versteckte Körperschallwandler, die Geräusche in Vibration übersetzen.
Ein statisches Experiment zeigt der Recklinghäuser Marcel Bleeck.