Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Peter Maffay bleibt an der Spitze

Baden-Baden. Die britischen Kultbands Black Sabbath und Iron Maiden schaffen es mit ihren neuen Alben in die hiesigen Musikcharts - allerdings dringen sie nicht bis auf den ersten Platz vor, denn der ist und bleibt belegt.

Peter Maffay bleibt an der Spitze

Der Musiker Peter Maffay kommt mit seiner „MTV Unplugged“-Produktion offenbar bestens bei seinen Fans an. Foto: Daniel Reinhardt

Peter Maffay führt mit seinem Album „MTV Unplugged“ zum dritten Mal hintereinander die offiziellen deutschen Album-Charts an. Auch die britischen Kultbands Black Sabbath und Iron Maiden schafften es nicht, an dem Rocksänger vorbeizuziehen, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

Black Sabbath steigen mit dem Konzertmitschnitt „The End (Live in Birmingham)“ als Zweite in die Charts ein, Iron Maiden mit „The Book Of Souls: Live Chapter“ als Fünfte.

Auf dem dritten Platz steht neu der Frankfurter Sänger Wirtz, früherer Frontmann der Gruppe Sub7even, mit seinem Album „Die fünfte Dimension“. Rapper Luciano schafft es mit seinem Debütwerk „Eiskalt“ auf die Vier.

Allmählich macht sich laut GfK Entertainment im Album-Ranking das nahende Weihnachtsfest bemerkbar: So klettern Simone Sommerland, Karsten Glück und die Kita-Frösche mit „Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder“ von 45 auf 19. Helene Fischers „Weihnachten“ steht auf Platz 18. Neue Festtagsalben kommen von Sia („Everyday Is Christmas“, 38) und Tarja („From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“, 40).

In den Single-Charts ist Bausa („Was du Liebe nennst“) die siebte Woche hintereinander Nummer eins. Silber und Bronze gehen wieder an Camila Cabello feat. Young Thug („Havana“) und Ed Sheeran („Perfect“). Der beste Neueinstieg gelingt „AMG2“ von Azzi Memo feat. Eno auf der Acht. Der „Despacito“-Star Luis Fonsi hat gemeinsam mit Demi Lovato ein neues Lied am Start: „Échame La Culpa“ steigt auf dem 21. Rang ein.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Tokunbo schwimmt sich frei mit ihrem „Folk noir“

Berlin. Mit ihrer Band Tok Tok Tok profilierte sich Tokunbo als junge Stimme der deutschen Soul- und Jazz-Szene. Als gereifte Songschreiberin präsentiert sie nun bereits ihr zweites Soloalbum.mehr...

Musik

Goitzsche Front schmieden ihr Glück

Baden-Baden. Der Soundtrack zu „Fifty Shades Of Grey - Befreite Lust“ musste jetzt die Spitze räumen und einer Rockband aus Sachsen-Anhalt Platz machen. Dafür steht bei den Singles „For You“ als „Fifty Shades“-Titeltrack von Liam Payne und Rita Ora ganz oben.mehr...

Musik

Michael Schulte: Vom YouTube-Star zum ESC

Berlin. Angefangen hat es mit Webcam-Videos auf YouTube, nun singt Michael Schulte für Deutschland beim Eurovision Song Contest. Als „altes Nordlicht“ mit entsprechendem Temperament bezeichnet sich der Musiker selbst. Für den ESC brenne er jedoch seit seiner Kindheit.mehr...

CD-Kritik

Isolation Berlin: Wehmut und Selbstzerstörung

Berlin. Bedeutungsloser Sex, Kotzen in der U-Bahn-Station, Anstehen am Pfandflaschenautomaten: Das Leben in Berlin ist rau und immer ein bisschen egal, und es wird wohl von niemandem derzeit besser besungen als von der ungestümen Band Isolation Berlin.mehr...

Musik

Michael Schulte gewinnt ESC-Vorentscheid in Berlin

Berlin. Nach Jahren der Schmach soll dieses Lied Deutschland beim Eurovision Song Contest wieder ganz nach vorne bringen: „You Let Me Walk Alone“ ist eine Ballade. Nicht nur der Sound erinnert an Ed Sheeran.mehr...