Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Peter Pragal: Als Westkorrespondent in der DDR

Berlin (dpa) Über das Leben der Menschen im Sozialismus lässt sich besser urteilen, wenn man gleich in den Osten zieht. Peter Pragal (Jahrgang 1939) ist als Korrespondent der «Süddeutschen Zeitung» im Jahr 1974 der erste West-Korrespondent, der seinen Wohnsitz nach Ost-Berlin verlegt.

Peter Pragal: Als Westkorrespondent in der DDR

Peter Pragal: Der geduldete Klassenfeind

Fünf Jahre leben er und seine Familie in Ost-Berlin in einem gerade bezugsfertig gewordenen Plattenbau in Lichtenberg. Über die «aufregendste und spannendste Etappe» seines Lebens berichtet Pragal jetzt im Buch «Der geduldete Klassenfeind». Was er auch unternahm, mit wem er sich auch traf oder sprach - die Stasi klebte wie ein Schatten an seinen Fersen. Pragals Stasi-Akteumfasst etliche 1000 Blätter. Dabei habe er sich wie auch andere West-Korrespondenten keineswegs als «Umsturzhelfer», wohl aber als «Störenfried» gesehen, erzählt Zeitzeuge Pragal.

Peter Pragal

Der geduldete Klassenfeind

Osburg Verlag, Berlin

304 S., Euro 19,95

ISBN 978-3-940731-09-8

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...