Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Pflegebevollmächtigter: Hohe Kosten für Heimplatz angemessen

Berlin (dpa) Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung hat die hohen Kosten für Pflegeheimplätze in Deutschland verteidigt. In einer stationären Einrichtung fielen etwa 85 Prozent der Kosten für das Personal an, sagte Karl-Josef Laumann (CDU) dem SWR.

Pflegebevollmächtigter: Hohe Kosten für Heimplatz angemessen

Die hohen Pflegekosten in Deutschland sind laut Pflegeexperten Karl-Josef Laumann angemessen. Foto: Oliver Berg/Archiv

Wenn die Pfleger angemessen bezahlt werden sollten, komme pro Monat natürlich eine Rechnung zusammen, sagte Laumann.

Die Bezahlung der Pflegekräfte sei in Deutschland sehr unterschiedlich, kritisierte er. Nicht alle Pfleger würden dabei nach Tarif bezahlt: "Die Problematik stellt sich aus meiner Sicht sehr stark in den nördlichen Bundesländern und natürlich auch in den so genannten neuen Bundesländern." So verdiene beispielsweise eine Pflegekraft in Niedersachsen fast 450 Euro weniger als in Baden-Württemberg.

Allerdings sei er als Politiker nicht dafür zuständig, die Einhaltung von Tarifverträgen durchzusetzen. Es gebe immer noch Anbieter, die die Löhne ihrer Mitarbeiter drückten. Das könne er aber nicht ändern, betonte der CDU-Politiker. "Aber ich bin ganz sicher, dass der Fachkräftemangel in der Pflege sehr schnell dazu führen wird, dass diese Zeiten auch vorbei sind", sagte Laumann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Koalitionsbeschlüsse

Was will Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen

DÜSSELDORF. Bei den Koalitionsverhandlungen von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen geht es Schlag auf Schlag. Am Freitag gab es Beschlüsse zu Gesundheit, Soziales und Arbeit. Bereits in den Tagen zuvor war bereits eine Menge für die künftige schwarz-gelbe Regierung festgelegt worden. Eine Übersicht.mehr...

Nach Landtagswahl

SPD schließt schwarz-rote Koalition in NRW aus

DÜSSELDORF Armin Laschet glänzt als Sieger der NRW-Wahl. Doch sein Weg in die Düsseldorfer Staatskanzlei könnte steinig werden. Einer großen Koalition erteilte die SPD am Montagabend eine Absage. CDU und FDP haben aber ein erstes Gespräch verabredet.mehr...

Politik

Pflegeleistungen für weitere 80 000 Menschen durch Reform

Berlin (dpa) Darauf haben viele Menschen gewartet, die allein nicht zurecht kommen. Seit Jahresbeginn können sie mehr Hilfe aus der Pflegeversicherung erhalten. Zehntausendfach haben Betroffene reagiert.mehr...

Politik

Koalition streitet um Versandhandel von Medikamenten

Berlin (dpa) Anders als Gesundheitsminister Gröhe will die SPD den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneien nicht verbieten. CDU und CSU sehen wegen dieser Haltung jedoch die kleine Apotheke vor Ort in Gefahr.mehr...

Politik

SPD und CDU in NRW stellen Weichen für das Wahljahr

Düsseldorf (dpa) Warmlaufen für die Doppelwahl: Die in NRW regierende SPD geht mit Ministerpräsidentin Kraft als Zugpferd in den Landtagswahlkampf. Die oppositionelle CDU kürt Gesundheitsminister Gröhe zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst.mehr...

Personelle Konsequenzen

Empörung nach Exzessen in Bundeswehrkaserne

Berlin/Pfullendorf Schon öfter hatte die Bundeswehr ihre Not mit Gewaltexzessen in der Truppe. Diesmal betrifft es ausgerechnet ein Ausbildungszentrum für Elitekräfte. Der Wehrbeauftragte sieht dabei "Restbestände von Machoverhalten". Nun soll "mit aller Härte" durchgegriffen werden.mehr...