Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Picasso-Gemälde für rund 56 Millionen Euro versteigert

London. Er gehört zu den teuersten Künstlern der Welt. Bei rund 41 Millionen Euro lag der Schätzpreis für Picassos Porträt seiner Geliebten Marie-Thérèse Walter - dieser wurde weit übertroffen.

Picasso-Gemälde für rund 56 Millionen Euro versteigert

Pablo Picasso, Femme au béret et la robe quadrillée (Marie-Thérèse Walter), 1937. Foto: Frank Augstein/AP

Ein Gemälde von Pablo Picasso, auf dem er seine Geliebte Marie-Thérèse Walter porträtiert hatte, ist in London für knapp 50 Millionen Pfund (rund 56 Millionen Euro) versteigert worden. Das teilte das Londoner Auktionshaus Sotheby's am Mittwochabend mit.

Das surrealistische Öl-Gemälde mit dem Titel „Femme au béret et à la robe quadrillée (Marie-Thérèse Walter)“ (Frau mit Barett in dem karierten Kleid) stammt aus dem Jahr 1937.

Es wurde im Rahmen eines Verkaufs von impressionistischer und moderner Kunst zum ersten Mal versteigert. Der Schätzpreis lag bei umgerechnet rund 41 Millionen Euro. Angaben zum Käufer und Verkäufer machte das Auktionshaus nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kunst

Modigliani könnte bei Auktion 150 Millionen Dollar bringen

New York. Der italienische Künstler (1884-1920) malte 22 liegende nackte Frauen. Das führte zu einem Skandal, machte den Maler aber auch berühmt. Seine Bilder werden heute zu Höchstpreisen gehandelt.mehr...

Kunst

Prozess um geklauten Baselitz endet

München. Mit Kunst ist das so eine Sache. Sollte man sie kaufen, auch wenn die Herkunft nicht klar ist? Oder die Finger davon lassen, weil es Hehlerware sein könnte? Fragen, mit denen sich ein Gericht in München beschäftigte. Dabei ging es um Werke eines weltberühmten Künstlers.mehr...

Kunst

Streetart-Künstler JR in Marseille: Schwimmende Augen

Marseille. Der 35-jährige Künstler gilt als Star der Streetart-Szene. In Südfrankreich zeigt er nun hunderte Augenpaare auf Papierbooten, die in einem 1 400 Quadratmeter großen Wasserbecken vor sich hintreiben.mehr...

Kunst

Max Hollein holt Julian Schnabel nach San Francisco

San Francisco. Im August wird der Österreicher Max Hollein Direktor am renommierten New Yorker Metropolitan Museum. Noch ist der langjährige Frankfurter Museumschef in San Francisco - dort zeigt Julian Schnabel nun seine monumentalen Werke.mehr...