Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Pinkwart: Neuordnung bei Energiekonzernen ist gut für NRW

Düsseldorf. Die geplante Neuordnung bei den Energiekonzernen Eon und RWE ist nach Einschätzung von Landes-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) gut für Nordrhein-Westfalen. „NRW behält zwei starke europäische Player auf dem Energiemarkt“, sagte der FDP-Politiker am Montag. Dies sei besser als andere angedachte Lösungen unter Berücksichtigung internationaler Kaufinteressenten. Die geplante Aufteilung sei betriebswirtschaftlich sicher sinnvoll und auch effizient.

Pinkwart: Neuordnung bei Energiekonzernen ist gut für NRW

Andreas Pinkwart (FDP), nordrhein-westfälischer Wirtschaftsminister. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Wichtig sei, dass bei der Neuordnung die Interessen der Beschäftigten gewahrt würden, betonte der Minister. Mit kartellrechtlichen Problemen rechnet er nicht.

Pinkwart betonte, RWE und Eon seien bei der Umsetzung der Energiewende weniger erfolgreich gewesen als erwartet. „Wir hoffen, dass die Konzerne nach der Neuordnung ihrer Geschäftsfelder die Energiewende besser bewältigen als bisher.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Motorradfahrer kracht in Traktor und kommt ums Leben

Krefeld. Ein Motorradfahrer ist beim Überholen mit einem Traktor zusammengestoßen und anschließend im Krankenhaus gestorben. Der 22-Jährige wollte am Samstag in Krefeld mehrere Autos und den Traktor überholen, als dieser links abbog, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der junge Krefelder stürzte und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er.mehr...

NRW

Profiboxer Kabayel bleibt Schwergewichts-Europameister

Berlin. Profiboxer Agit Kabayel bleibt Schwergewichts-Europameister. Der 25 Jahre alte Bochumer verteidigte seinen Titel in der Nacht zum Sonntag vor 3500 Zuschauern im Berliner Estrel-Hotel mit einem K.o.-Sieg in der dritten Runde gegen Miljan Rovcanin aus Serbien. „Ich strebe an, eine Weltmeisterschaft zu boxen. Dafür trainiere ich hart. Ich habe heute bewiesen, dass ich oben mitspielen kann“, sagte der in nunmehr 18 Kämpfen ungeschlagene Kabayel im MDR-Fernsehen.mehr...

NRW

Autofahrer prallt gegen Baum und stirbt

Marsberg. Ein 32-Jähriger ist im sauerländischen Marsberg mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht und im Krankenhaus ums Leben gekommen. Er war in seinem Wagen eingeklemmt gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann sei am Samstag aus zunächst ungeklärten Gründen von der Straße abgekommen. Nachdem ihn Rettungskräfte befreiten, brachte ihn nach Polizeiangaben ein Hubschrauber in ein Bielefelder Krankenhaus, in dem er kurz danach starb. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.mehr...

NRW

Kriminalität in Kliniken steigt auf über 10 000 Straftaten

Düsseldorf. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 10 000 Straftaten an Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen erfasst. Seit einigen Jahren sei eine Zunahme von Gewalt spürbar in den Kliniken, berichten Experten. Mitarbeiter werden beschimpft, bedroht und Möbel zerstört.mehr...

NRW

18-Jähriger stirbt bei Badeunfall in Neusser Baggersee

Neuss. Bei einem Badeunfall in einem Baggersee in Neuss ist am Samstagabend ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann aus Neuss war mit anderen jungen Leuten zum Schwimmen in den See gegangen. Plötzlich ging er unter, wie die Kreispolizei Neuss am Sonntag berichtete. Die anderen versuchten noch, ihn zu finden, doch ohne Erfolg. Taucher der Feuerwehr Düsseldorf fanden den Vermissten wenig später auf dem Grund des bis zu acht Meter tiefen Sees. Er wurde noch in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch nicht mehr gerettet werden konnte. „Derzeit muss von einem tragischen Unfall ausgegangen werden“, sagte ein Sprecher der Kreispolizei.mehr...

NRW

Dank sommerlicher Witterung: Nordrhein-Westfalen ist erblüht

Aachen. Zum Teil klirrende Kälte herrschte in den ersten Monaten des Jahres. Doch die steigenden Temperaturen und der Sommer im April haben in der Natur alles in Bewegung gesetzt. Es blüht allerorten.mehr...