Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Podolski: Arsenal würde ein deutscher Trainer guttun

Berlin. Der ehemalige FC-Arsenal-Profi Lukas Podolski kann sich einen deutschen Nachfolger von Coach Arsène Wenger bei dem Londoner Spitzenclub vorstellen.

Podolski: Arsenal würde ein deutscher Trainer guttun

Arsène Wenger (l) und Lukas Podolski (M.) beim FA-Cup-Sieg 2014. Foto: Facundo Arrizabalaga

„Ich bin ja der Meinung, dass Arsenal ein deutscher Trainer guttun würde. Das ist mein Gefühl“, sagte der frühere Nationalspieler der „Welt“. „Der Club setzt ja schon seit einigen Jahren auf deutsches Know-how“, ergänzte der 32 Jahre Offensivspieler, der aktuell in Japan für Vissel Kobe aktiv ist.

Am Freitag war bekannt geworden, dass Wenger Arsenal nach dem Ende dieser Saison nach fast 22 Jahren in den Job verlässt. „Es ist ein großer Einschnitt bei diesem Club“, sagte Podolski, der für die Londoner von 2012 bis 2015 aktiv war. „Arsène Wenger war Arsenal London.“

Bei dem englischen Erstligisten stehen derzeit die Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Shkodran Mustafi unter Vertrag. Im November verpflichtete der Club den Scout Sven Mislintat von Borussia Dortmund. Als ein möglicher Wenger-Nachfolger wird unter anderem der ehemalige BVB-Trainer Thomas Tuchel gehandelt. Die „Bild“-Zeitung nannte am Samstag auch Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann sowie den Schweizer Lucien Favre als mögliche Kandidaten für den Job in London.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Schweinsteiger gewinnt mit Chicago gegen Orlando

Orlando. Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS einen Auswärtssieg gefeiert. Das Team aus Illinois konnte sich gegen Orlando City mit 2:1 (1:1) durchsetzen. mehr...

Auslandsfußball

Berater zu Neymar-Transfer: „Nicht der letzte extreme Fall“

Berlin. Mit dem 222-Millionen-Euro-Transfer von Megastar Neymar ist nach Ansicht von Spielerberater Volker Struth noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.mehr...

Auslandsfußball

FC Bologna entlässt Trainer Donadoni

Bologna. Der FC Bologna trennt sich von Trainer Roberto Donadoni. Der 54-jährige Italiener werde in der kommenden Saison nicht mehr Coach des italienischen Fußball-Erstligisten sein, wie der Verein mitteilte. Ein Nachfolger wurde zunächst nicht genannt.mehr...

Auslandsfußball

Iniesta unterschreibt Vertrag bei Vissel Kobe

Tokio. Der spanische Mittelfeld-Star Andres Iniesta hat seinen Vertrag beim japanischen Verein Vissel Kobe unterschrieben und ist damit künftig Teamgefährte vom deutschen Ex-Nationalspieler Lukas Podolski.mehr...