Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Geburtstag

Podolski wird 30: Immer geht es um Chancen

Köln Am Montag saß Lukas Podolski noch beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?". Auch so etwas, das man "dem Lukas aus Köln" früher eher nicht zugetraut hätte. Doch Podolski hat der Sendung genauso seinen Stempel aufgedrückt, wie dem deutschen Fußball. Am Donnerstag wird der Nationalspieler 30 Jahre alt.

Podolski trat gemeinsam mit seinem Freund Holger Stromberg, Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, bei Günther Jauch an. Der Koch unterstrich auf Nachfrage, warum Podolski nicht nur auf dem Platz ein Gewinn für jede Mannschaft ist:

Jauch: "Ist er der Einzige, der sich überhaupt in der Küche blicken lässt?"Stromberg: "Ja, das kommt mit dazu. Er kreiert auch manchmal Gerichte. Das sind dann nicht unbedingt die Gesündesten...".Jauch: "Bigos für alle?" (polnischer Krauttopf/Eintopfgericht).Stromberg: "Aber sie kommen immer gut an. Er ist auch einfach jemand, der, wie andere auch, die Mannschaft hinter den Kulissen zum Lachen bringt und das ist wichtig für die Motivation... Und er kommt eben auch mal in die Küche." Im Team spielten sie bis zur 14. Frage (500.000 EUR) und stiegen dann aus. Gewinnsumme: 125.000 EUR für die "Lukas Podolski Stiftung". Es war das einzige, was untypisch war, denn eigentlich steigt ein Lukas Podolski nie irgendwo aus. 

Immer 100 Prozent

Im Gegenteil: Vor allem sportlich gibt es bei ihm nur die 100 Prozent, immer Vollgas, immer drauf. Die Philosophie so schnörkellos wie seine Torschüsse: "Fußball ist einfach: Rein das Ding - und ab nach Hause." (Podolski).

Zwar konnte er zuletzt in Mailand und auch bei der Nationalmannschaft nicht immer überzeugen, aber Podolski gehörte trotzdem stets zu den Publikumslieblingen. Bei Arsenal London, wo er ab Sommer wieder zum Kader gehört, weil seine Ausleihe zu Inter Mailand beendet ist, haben sie ihm ein Lied gewidmet:

This is your last chance to buy tickets for the #FACupFinal screening at Emirates Stadium! The match will be shown on...

Posted by

on

 

Im August werden sie es in England wieder singen, wenn sich für Podolski nicht vorher noch ein anderer Klub findet. Doch vorher ist Sommerpause - und diese nutzt Podolski nicht nur zum Ausspannen, sondern auch zum Geldsammeln für seine Stiftung. Mal bei "Wer wird Millionär?", Mitte Juni aber auch bei "Schlag den Star". Dort tritt er gegen Moderator Elton um 50.000 Euro an, es ist (natürlich) die einzige Show, die bislang ausverkauft ist. Die Sendung wird Anfang Juli ausgestrahlt.

"Immer wieder geht es um Chancen"

Die Stiftung ist ihm wichtig und sie beschreibt die Geschichte dieses immer auf dem Boden gebliebenen Fußballers exemplarisch. "Ich war zweieinhalb, als meine Familie von Polen nach Deutschland kam. Da standen wir nun, in einem Land, das wir nicht kannten, mit einer Sprache, die wir nicht verstanden. Ohne einen Pfennig in der Tasche. Ich natürlich mit einem Fußball unterm Arm", schreibt Podolski dort selbst. Welchen Verlauf der eigene Weg nimmt, hänge von vielen Dingen ab: "Immer wieder geht es um Chancen." Die, die Podolski auf dem Platz bekommt. Aber auch die, die er mit seiner Stiftung benachteiligten Kindern und Jugendlichen verschafft.

Am Donnerstag feiert Podolski seinen 30. Geburtstag. Es ist nicht zu erwarten, dass er ihn selbst an die große Glocke hängt. Dafür werden es andere tun.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Erste Neuaufstellung bundesweit

AfD-Fraktion in Iserlohn ist jetzt "Blaue Fraktion"

ISERLOHN. Die AfD hat sich im Iserlohner Rat als „Blaue Fraktion“ nach dem Leitbild von Frauke Petrys „Blauer Partei“ neu aufgestellt. Dem Weg von Alexander Gauland und Co. will sie nicht folgen. Sie hat ganz eigene Ideen, wie die Politik innerhalb der Fraktion in Zukunft gemacht werden soll.mehr...