Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Polen

Polen

Legden, Asbeck und Reszel

Partnerschaft humorvoll betrachtet

Legden Seit Jahren pflegen Legdener und Asbecker enge Kontakte zur polnischen Stadt Reszel. Deshalb reisten sie auch in größerer Zahl zum Auftritt des Kabarettisten Steffen Möller ins Gymnasium Martinum nach Emsdetten.mehr...

Berlin. Bei bundesweiten Razzien der Bundespolizei gegen eine mutmaßliche Schleuserbande sind zwei Verdächtige in Berlin festgenommen worden. Sie würden einem Haftrichter vorgeführt, sagte eine Polizeisprecherin. Nach einem weiteren per Haftbefehl gesuchten Beschuldigten werde noch gefahndet. Der Einsatz im Auftrag der Berliner Staatsanwaltschaft richtete sich gegen einen polnisch-syrischen Familienverband, der Syrer vornehmlich aus den Golfstaaten über Polen nach Deutschland eingeschleust haben soll. Rund 300 000 Euro soll die mutmaßliche Schleuserbande so verdient haben.mehr...

London. Die britische königliche Familie ist im vergangenen Jahr wieder einmal reich beschenkt worden. Selbst die Hunde der Queen haben Fans der Monarchie zu erfreuen versucht.mehr...

Pirna. Rund 170 Beamte der Bundespolizei sind am Mittwochmorgen in mehreren Bundesländern gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen. Die Ermittlungen richteten sich gegen eine syrisch-polnische Bande, teilte die Bundespolizeidirektion Pirna in Sachsen über Twitter mit. Schwerpunkt der Durchsuchungen sei Berlin. Nach noch unbestätigten Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks geht es um einen polnisch-syrischen Familienverband, der gewerbsmäßig vor allem Menschen aus Syrien über Polen nach Deutschland eingeschleust haben soll.mehr...

Oberstdorf. Eine erfolgreiche Flug-WM fehlt Kamil Stoch zur Vollkommenheit als  Skispringer. Bei den Titelkämpfen in Oberstdorf kann er den letzten  Titel holen, der ihm noch fehlt. Statt an den nächsten historischen Coup zu denken, verordnet sich der Pole Ruhe und Erholung.mehr...

Berlin. Im Streit zwischen Polen und der EU-Kommission macht Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz Druck auf Warschau. „Es braucht egal in welchem Mitgliedsstaat immer ein genaues Hinsehen, wenn Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Gefahr sind oder zumindest dieser Eindruck entsteht“. Das sagte Kurz der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit Blick auf die umstrittenen Justizgesetze in Polen. Darüber zu wachen, liege in der Verantwortung der Europäischen Kommission. Brüssel hatte gegen Polen erstmals in der EU-Geschichte ein Sanktionsverfahren wegen Gefährdung von Grundwerten eingeleitet.mehr...

Warschau. Alte Neon-Werbung ist in Polen wieder gefragt: Einst überdeckten die stylishen Schilder das Grau kommunistischer Bauten. Nun werden die leuchtenden Schilder als Kunst und Instagram-Motiv geschätzt.mehr...

Warschau. Alte Neon-Werbung ist in Polen wieder gefragt: Einst überdeckten die stylishen Schilder das Grau kommunistischer Bauten. Nun werden die leuchtenden Schilder als Kunst und Instagram-Motiv geschätzt.mehr...

Hamburg. Die Sorge vor einem möglichen Übergreifen der Afrikanischen Schweinepest ist in Deutschland groß derzeit. Erste Bundesländer reagieren mit erleichterten Jagdbedingungen.mehr...

Warschau. Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki hat bei einem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die umstrittenen Justizgesetze seines Landes verteidigt. „Wir haben erläutert, was die Justizreform für uns bedeutet“, sagte Morawiecki nach dem Treffen in Brüssel. Morawiecki gab den Forderungen nicht nach, Gesetze zu ändern, durch die Brüssel die Unabhängigkeit der Justiz bedroht sieht. Polens nationalkonservativer Regierungschef warb vielmehr um Verständnis: „Unsere Absicht ist es, das System zu verbessern, gerechter und objektiver zu machen“, sagte Morawiecki.mehr...

Brüssel/Warschau. Immerhin: Sie reden wieder. Nach der beispiellosen Eskalation zwischen Brüssel und Warschau gibt man sich nun versöhnlicher. Der Streit über die Rechtsstaatlichkeit in dem EU-Land ist aber nicht vorbei. EU-Ratspräsident Tusk warnt sogar vor einem EU-Austritt Polens.mehr...

Schlaglichter

09.01.2018

Polens Regierungschef entlässt Minister

Warschau. Polens neuer Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat im Zuge einer Kabinettsumbildung die umstrittenen Minister für Äußeres und Verteidigung entlassen. Außenminister Witold Waszczykowski und Verteidigungsminister Antoni Macierewicz hatten nach Einschätzung von Politikwissenschaftlern Polens internationale Partner wiederholt mit widersprüchlichen und unberechenbaren Äußerungen irritiert.mehr...

Greifswald-Riems. Die Gefahr einer Einschleppung der Afrikanischen Schweinpest nach Deutschland ist angesichts neuer Fälle in Polen und Tschechien weiterhin hoch. Besondere Gefahr gehe vom Menschen aus, wie eine Sprecherin des Friedrich-Loeffler-Instituts sagte. So könnte die Seuche, die von Osteuropa Richtung Westen vorrückt, sehr schnell durch kontaminierte Essensreste, die an Raststellen entsorgt werden, nach Deutschland eingetragen werden. Der Erreger ist für den Menschen ungefährlich. Bei Schweinen verläuft die Erkrankung aber in fast allen Fällen tödlich.mehr...

Greifswald-Riems/Passau. In Polen und Tschechien verenden weiter Wildschweine an der Afrikanischen Schweinepest. Durch gezielte Bejagung wurde die Seuche, gegen die es keinen Impfstoff gibt, bislang nicht gestoppt. Bundesagrarminister Schmidt spricht von einer ernsten Lage.mehr...

Bischofshofen. Olympiasieger, Vierschanzentournee-Sieger, Grand-Slam-Eroberer: KamilStoch wiederholt das historische Kunststück von Sven Hannawald. Der Pole hat beinahe alles gewonnen, was es im Skispringen zu gewinnen gibt. Seine größten Erfolge aber feiert er nicht auf der Schanze.mehr...

Minsk. Der Belovezhskaya Pushcha Nationalpark ist einer der größten touristischen Anziehungspunkte in Weißrussland. Bisher war die visumfreie Einreise für fünf Tage erlaubt. Jetzt wurde die Regelung geändert.mehr...

Berlin. Sechs Jahre dauerte das Projekt. Am Ende ist ein Film entstanden, der sich in Stil und Form von anderen Künstlerporträts unterscheidet. In „Loving Vincent“ erwecken 125 Maler berühmte Bilder van Goghs zum Leben.mehr...

Berlin. Außergewöhnliche Künstlerporträts gibt es einige. Aber das Aufeinandertreffen von Film und Malerei wie in „Loving Vincent“ ist pure Magie. Die Leinwand beginnt zu flimmern.mehr...

Koscierzyna. In der nordpolnischen Region Pomorskie ist ein siebenjähriger Junge im fahrenden Auto von einem Baum erschlagen worden. Der Baum sei vom Sturm umgerissen worden und auf den Wagen gestürzt, sagte Feuerwehrsprecher Mariusz Burandt im TV-Nachrichtensender TVN24. Der Siebenjährige starb noch am Unfallort. Der am Steuer sitzende Vater wurde den Aussagen zufolge schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich gestern auf einer Landstraße südwestlich von Danzig.mehr...

Budapest. Die Unterstützung aus Ungarn für die polnische Justizreform war absehbar: Der rechtsnationale Regierungschef Orban stellt sich an die Seite Polens und wirft der EU einen Angrif auf „ganz Mitteleuropa“ vor.mehr...

Brüssel/Warschau. Für die EU-Kommission geht es beim Sanktionsverfahren gegen Polen um existenzielle Fragen - das macht Vizepräsident Timmermans deutlich. Doch in Warschau gibt man sich aufreizend gelassen.mehr...

Warschau. Das polnische Außenministerium hat die Entscheidung Brüssels für ein Sanktionsverfahren gegen Warschau wegen Gefährdung von Grundwerten der Europäischen Union kritisiert. Der Beschluss der EU-Kommission habe politischen und nicht rechtlichen Charakter, erklärte das Ministerium. Damit reagierte die nationalkonservative Warschauer Regierung auf den Beschluss Brüssels, erstmals in der Geschichte der EU-Gemeinschaft, das Verfahren nach Artikel 7 der EU Verträge einzuleiten, das bis zum Entzug der Stimmrechte Polens im EU-Ministerrat führen kann.mehr...

Brüssel. Die EU-Kommission will ein Sanktionsverfahren gegen Polen wegen Gefährdung von Grundwerten der Europäischen Union einleiten. Dies teilte die Brüsseler Behörde mit. Es ist das erste Verfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge in der Geschichte der Gemeinschaft. Es gilt als schärfste mögliche Maßregelung eines Mitgliedsstaats. Grund sind die Justizreformen der nationalkonservativen Regierungspartei PiS, die aus Sicht der Kommission die Rechtsstaatlichkeit und die Gewaltenteilung aushöhlen.mehr...

Brüssel. Die EU-Kommission will ein Sanktionsverfahren gegen Polen wegen Gefährdung von Grundwerten der Europäischen Union einleiten. Dies bestätigte ein Kommissionssprecher. Es ist das erste derartige Verfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge in der Geschichte der Gemeinschaft.mehr...

Brüssel. Die EU-Kommission will ein Sanktionsverfahren gegen Polen wegen Gefährdung von Grundwerten der Europäischen Union einleiten. Dies bestätigte ein Kommissionssprecher am Mittwoch. Es ist das erste derartige Verfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge in der Geschichte der Gemeinschaft.mehr...

Brüssel. Anfang 2016 erhob die EU-Kommission erstmals Bedenken wegen möglicher Rechtsstaatsverstöße in Polen. Seitdem haben sich die Fronten verhärtet. Jetzt ergreift die Brüsseler Behörde drastische Maßnahmen.mehr...

Brüssel. Die EU-Kommission entscheidet heute über weitere Schritte gegen Polen wegen möglicher Verstöße gegen Grundwerte der Europäischen Union. Zur Debatte steht, wegen der umstrittenen Justizreformen in Warschau erstmals überhaupt ein Sanktionsverfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge zu eröffnen. Dies gilt als schärfste Maßregelung eines Mitgliedstaats und kann zum Entzug von Stimmrechten führen, wenn alle anderen EU-Staaten dafür sind.mehr...

Brüssel/Warschau. Es ist die schärfste Strafmaßnahme, die der EU gegen ein Mitglied zur Verfügung steht: Polen scheint wegen seiner umstrittenen Justizreform unmittelbar vor einem Sanktionsverfahren zu stehen. Kommt die polnische Regierung der EU noch entgegen?mehr...

Brüssel. Seit Jahren ist die Europäische Union tief gespalten über ihre Asylpolitik. Deutschland und andere Länder sind sauer, dass einige Staaten auch im Krisenfall keine Flüchtlinge aufnehmen.mehr...

Brüssel. Im Streit über die Zukunft der europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik hat es beim EU-Gipfel in Brüssel keine Annäherung gegeben. „Hier haben sich die Standpunkte nicht verändert“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach den Beratungen der Staats- und Regierungschefs über das Thema. In dem Streit unter den EU-Staaten geht es vor allem um die Frage, wie künftig im Fall einer Flüchtlingskrise besonders stark betroffene Staaten entlastet werden können. Polen, Ungarn und Tschechien lehnen jegliche Art von Zwang bei der Aufnahme von Flüchtlingen ab.mehr...

Brüssel. Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki rechnet nach eigenen Worten damit, dass die EU-Kommission im Streit um die Justizreform seines Landes ein Rechtsstaatsverfahren einleitet. Nach seinem Verständnis sei die Entscheidung gefallen, am nächsten Mittwoch das Verfahren nach Artikel 7 gegen Warschau auszulösen. Das sagte Morawiecki am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. Hintergrund des Streits zwischen Polen und der EU-Kommission ist der Umbau der Justiz in Polen durch die Regierungspartei PiS. Die EU sieht dadurch die Unabhängigkeit der dortigen Justizbehörden gefährdet.mehr...

Warschau. Neuer Ministerpräsident, bekannte Politik: Polens Premier Mateusz Morawiecki hat angekündigt, im Flüchtlingsstreit mit der EU nicht nachgeben zu wollen.mehr...

Berlin. Die Bundesregierung will die engen Beziehungen mit Polen auch nach einem Wechsel im Amt des Ministerpräsidenten fortsetzen. „Wir haben ein sehr starkes Interesse an einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Polen, das unser Freund und Nachbar ist“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Die Bundesregierung sei überzeugt, dass man auch mit einem neuen Regierungschef in Polen eng zusammenarbeiten werde. Nach dem Rücktritt von Beata Szydlo soll Finanz- und Wirtschaftsminister Mateusz Morawiecki neuer Regierungschef werden.mehr...

Warschau/Berlin. Einmal mehr stimmt das polnische Parlament für eine umstrittene Justizreform - trotz aller Kritik von EU und Europarat. Derweil wechselt die rechtskonservative Regierungspartei PiS den Ministerpräsidenten aus.mehr...

Schlaglichter

07.12.2017

Polens Regierungschefin Szydlo tritt ab

Warschau. Der polnische Finanz- und Wirtschaftsminister Mateusz Morawiecki soll Beata Szydlo an der Spitze der Regierung in Warschau ablösen. Das beschloss die Führung der nationalkonservativen Regierungspartei Recht und Solidarität in Warschau. Morawiecki gilt als Vertrauter des PiS-Parteivorsitzenden Jaroslaw Kaczynski, des „starken Mannes“ in der polnischen Führung. Der Wechsel habe damit zu tun, „dass wir vor neuen Aufgaben stehen“, sagte eine PiS-Sprecherin. Kommentatoren vermuten, dass die Partei sich stärker auf die Wirtschaftspolitik konzentrieren will.mehr...

Warschau. In der polnischen Politik entscheidet ein Mann: Der Parteichef der regierenden Nationalkonservativen, Jaroslaw Kaczynski. Zwei Jahre hat Ministerpräsidentin Beata Szydlo ihm treu gedient - nun muss sie ins zweite Glied zurücktreten. Aber ganz weg ist sie nicht.mehr...

Warschau. Der polnische Wirtschafts- und Finanzminister Mateusz Morawiecki soll neuer Regierungschef Polens werden. Ministerpräsidentin Beata Szydlo habe ihren Rücktritt eingereicht und die Partei habe Morawiecki als Kandidaten für die Nachfolge aufgestellt, teilte die Sprecherin der Regierungspartei PiS in Warschau mit. mehr...

Warschau. Der polnische Wirtschafts- und Finanzminister Mateusz Morawiecki soll neuer Regierungschef Polens werden. Ministerpräsidentin Beata Szydlo habe ihren Rücktritt eingereicht und die Partei habe Morawiecki als Kandidaten für die Nachfolge aufgestellt, teilte die Sprecherin der Regierungspartei PiS am Donnerstag in Warschau mit. mehr...

Brüssel. Tschechien, Ungarn und Polen verweigern eine Beteiligung an der Umverteilung von Flüchtlingen in der EU. Doch nun zieht die EU-Kommission die Daumenschrauben noch einmal an. Werden bald Zwangsgelder fällig?mehr...

Wroclaw. Bei einem Schusswechsel sind in Polen ein Polizist und ein mutmaßlicher Bankautomaten-Knacker ums Leben gekommen. Drei weitere Beamte wurden leicht verletzt. Als Polizisten die Tür zum Geldautomaten-Container aufbrachen, eröffnete der Mann ohne Vorwarnung mit einer Maschinenpistole das Feuer. Der 42-Jährige ist wegen Autodiebstahls, Einbruchs und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung mehrfach vorbestraft gewesen.mehr...

Tipp des Tages

03.12.2017

Polizeiruf 110: Das Beste für mein Kind

Die Entführung eines Babys bringt das deutsch-polnische Ermittlerteam in ein dichtes Beziehungsgeflecht mit einer Reihe möglicher Väter und einem unerfüllten Babywunsch.mehr...

Gramzow. Der Zoll hat auf der Autobahn 11 in Brandenburg einen Kleintransporter mit 2,6 Tonnen illegalem Feuerwerk gestoppt. Solche großen Funde sind eher selten, wie das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) mitteilte. Die Raketen, Böller und Batterien waren in Kisten verpackt und hatten nicht die notwendigen Genehmigungen für eine Zulassung. Die Feuerwerkskörper wurden sichergestellt. Der niederländische Fahrer sagte den Angaben zufolge, dass er die Pyrotechnik in Polen gekauft habe und in die Niederlande bringen wollte.mehr...

Bielsko-Biala. Der Schauspieler hatte vor rund einem Jahr auf Twitter ein Foto von sich und einem roten Polski-Fiat gepostet und gescherzt: „Ich bin so begeistert über mein neues Auto!“ Jetzt bekommt er so einen Kleinstwagen geschenkt - allerdings in Weiß.mehr...

Skispringen

19.11.2017

DSV-Springer fliegen am Podest vorbei

Wisla. Der erhoffte Podestplatz als Motivationshilfe für den Winter ist den deutschen Springern beim Weltcup-Auftakt versagt geblieben. Zwei vierte Ränge durch Richard Freitag und das Team zeigen aber, dass man auch im Olympia-Winter mit den DSV-Adlern rechnen darf.mehr...

Wisla. Ein als gestürzt gewerteter Sprung von Markus Eisenbichler hat den deutschen Skispringern einen Podestplatz im Team-Wettbewerb gekostet. Doch auch andere DSV-Adler erreichten beim Weltcup-Auftakt nicht die erforderliche Form.mehr...

Washington. Das US-Außenministerium hat dem Verkauf eines Raketenabwehrsystems vom Typ „Patriot“ an Polen zugestimmt. Das teilte das Amt für Sicherheitszusammenarbeit mit. Das Geschäft hätte ein Volumen von 10,5 Milliarden US-Dollar. Der Kongress muss noch zustimmen. Die USA und Polen hatten sich während des Besuchs von Präsident Donald Trump in Warschau im Juli auf den Waffendeal geeinigt. Die „Patriots“ sollen Teil der polnischen Verteidigung gegen mögliche Aggressionen aus Russland sein.mehr...

Warschau. „Was wir bisher nicht in die Welt schreien konnten“ nennt das Jüdische Historische Institut in Warschau seine Schau. Zu sehen gibt es Briefe, Berichte und Fotos aus dem Warschauer Ghetto.mehr...

Straßburg. So geht es nicht weiter mit Warschau. Da sind sich eine Mehrheit der Europaparlamentarier und die EU-Kommission einig. Um wirklich etwas ausrichten zu können, bräuchten sie auch die Unterstützung Ungarns.mehr...

Warschau. Kinos auf der ganzen Welt gedenken des Künstlers Bruno Schulz: Der polnisch-jüdische Autor und Maler wurde vor 75 Jahren von der SS ermordet. Spielstätten rund um die Welt zeigen am Todestag von Schulz eine Doku seiner verschollen geglaubten Werke.mehr...

Berlin. Ein Paar reist in die Schweizer Alpen, ein Schaf steht im Weg und der Wahnsinn beginnt. In „Animals - Stadt Land Tier“ sollte man seinen Augen nicht trauen.mehr...

Berlin. Anna und Nick wollten eigentlich nur für eine kreative Auszeit in die Schweizer Alpen fahren. Doch ihre Reise entwickelt sich zu einem surrealen Alptraum und endet schließlich im kompletten Orientierungsverlust.mehr...

Auslandsfußball

10.11.2017

Polens Angriff ohne Lewandowski zu harmlos

Warschau. Ohne Bayern-Star Robert Lewandowski fehlt der polnischen Fußall-Nationalmannschaft die Durchschlagskraft. Im Test zweier WM-Teilnehmer trennten sich die Polen von Uruguay im Nationalstadion von Warschau torlos.mehr...

Hamburg. Der Ukraine-Konflikt und die Annexion der Krim haben das Verhältnis zwischen Russland und Europa massiv verschlechtert - das spiegelt sich auch in den Köpfen der Menschen. Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung sind 44 Prozent der Russen, 41 Prozent der Deutschen und 38 Prozent der Polen der Meinung, Russland gehöre nicht zu Europa. 95 Prozent der Deutschen und 80 Prozent der Polen halten es für wichtig oder sehr wichtig, dass Russland und die EU sich in den kommenden Jahren politisch wieder annähern.mehr...

Kultur

06.11.2017

Paris ehrt Marie Curie

Paris. Die legendäre Forscherin Marie Curie wurde vor 150 Jahren in Warschau geboren. Ihre wissenschaftlichen Erfolge feierte sie in Frankreich. In der Pariser Heldenstätte Panthéon ist ihr eine Ausstellung gewidmet.mehr...

Berlin. Der Sturm ist abgezogen, die Bahn räumt blockierte Gleise frei. Die Schäden reichen weit über die Schienenstrecken hinaus. Tote sind zu beklagen und noch immer hängt an Frachter vor Langeoog fest.mehr...

Berlin. Mehrere Tote, Verletzte und erhebliche Schäden hat das Sturmtief „Herwart“ hinterlassen. An der Nordsee in Niedersachsen wurde ein 63-jähriger Camper von der Sturmflut überrascht und ertrank. In Mecklenburg-Vorpommern kenterte ein Motorboot mit drei Urlaubern aus Sachsen - eine Frau starb, ein Passagier wird noch vermisst. Viele Straßen wurden wegen umgekippter Bäume gesperrt. Die Deutsche Bahn stoppte in sieben Bundesländern ihren Fernverkehr. Erste betroffene Strecken wurden am Abend wieder freigegeben, aber auch morgen ist noch mit vielen Zugausfällen zu rechnen.mehr...

Prag. Starke Stürme haben in Polen und Tschechien mindestens drei Menschen getötet und schwere Sachschäden angerichtet. In Polen rückte die Feuerwehr in der vergangenen Nacht zu mindestens 1200 Einsätzen aus, wie die Agentur PAP unter Berufung auf Einsatzkräfte meldete. Starker Regen überflutete demnach vielerorts die Keller und heftige Böen rissen landesweit Bäume aus, die Straßen blockierten und den Verkehr behinderten. Infolgedessen starb ein Mann in Westpommern bei einem Autounfall, wie örtliche Behörden angaben.mehr...

Zürich. Luxuriös übernachten für wenig Geld - das ist der Traum aller Urlauber. Ein Preisvergleich zeigt nun, dass das in europäischen Großstädten durchaus möglich ist.mehr...

Warschau. In Polen weitet sich der Hungerstreik von Assistenzärzte aus. Er läuft nun schon seit mehr als drei Wochen. Gegen schlechte Arbeitsbedingungen in Polens Gesundheitssystem werde inzwischen unter anderem an Klinken in Warschau, Krakau, Lodz, Stettin, Breslau und Danzig protestiert. Das teilte die Vereinigung der Nachwuchsärzte mit, die den Hungerstreik organisiert. Nach Angaben der Mediziner sind bereits mehrere ihrer Kollegen in diesem Jahr wegen Überarbeitung gestorben.mehr...

Reise und Tourismus

25.10.2017

Polnische Skigebiete rüsten mit neuen Liften auf

Warschau. Polens Skigebiete bereiten sich auf die Saison vor. Modernisierungen und Neubauten stehen an. In Karpacz ist eine Gondelbahn geplant, um dem wachsendenden Besucherstrom gerecht zu werden.mehr...

Stalowa Wola. Bei einem Messerangriff in einem Einkaufszentrum in Polen hat es eine Tote und mindestens sieben Verletzte gegeben. Der mutmaßliche Täter, ein 27-Jähriger Pole, wurde von Besuchern des Einkaufszentrums überwältigt. Anschließend nahm die Polizei ihn fest. Sein Motiv ist noch unklar. Die Möglichkeit eines terroristischen Hintergrundes wurde in keiner Behördenmitteilung erwähnt. Die Polizei beschrieb das Verhalten des Mannes als „irrational“.mehr...

Warschau. Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund rechnet nach seinem Außenbandanriss im rechten Knie bis zur Winterpause nicht mehr mit einem Einsatz. „Mit einer Rückkehr in diesem Jahr könnte es schwierig werden“, sagte der polnische Abwehrspieler dem Web-Portal Laczy nas pilka.mehr...

Warschau/Dortmund. Lukasz Piszczek vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund rechnet nach seinem Außenbandanriss im rechten Knie bis zur Winterpause nicht mehr mit einem Einsatz. „Mit einer Rückkehr in diesem Jahr könnte es schwierig werden“, sagte der polnische Abwehrspieler dem Web-Portal Laczy nas pilka. „Wir werden sehen, wie die Reha verläuft, aber aus Erfahrung weiß ich, dass es keinen Sinn macht, das zu beschleunigen. Ich werde zurückkommen, wenn die Zeit dafür reif ist. Ich hoffe, gleich nach Neujahr.“mehr...

Warschau. Robert Lewandowski hat einen Tag nach Polens erfolgreicher WM-Qualifikation seine Uni-Abschlussarbeit an der Sporthochschule in Warschau verteidigt.mehr...

Kielce/Veszprem. Der deutsche Meister siegt souverän in Schweden beim IFK Kristianstad. Für die SG Flensburg-Handewitt reicht es immerhin noch zu einem Remis. Der THW Kiel dagegen verliert schon sein drittes Spiel in der Königsklasse.mehr...

Warschau. Robert Lewandowski sichert Polen in einem turbulenten Qualifikationsfinale die Teilnahme an der WM 2018 in Russland. Das ganze Land feiert den Ausnahmestürmer des FC Bayern.mehr...

Brüssel. Im bitteren Streit mit der EU-Kommission über Justiz und Rechtsstaatlichkeit drohen Polen zunächst keine drastischen Sanktionen. „Wir zählen darauf, dass das Problem im fortgesetzten Dialog gelöst werden kann“, sagte der estnische Vizepremier Matti Maasikas nach Beratungen der zuständigen EU-Minister. In Warschau machte Präsident Andrzej Duda gleichzeitig neue Vorschläge zu der umstrittenen Justizreform, die die EU-Kommission beanstandet hatte. Auch das nahm vorerst Dampf aus dem seit Anfang 2016 eskalierenden Streit.mehr...

Darmstadt. Nach dem Falschfahrer-Unfall mit drei Toten auf einer Autobahn in Hessen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Fahrer des Kleinlastwagens. Das teilte die Behörde in Darmstadt mit. Der 34-Jährige aus Polen hatte mit einem Wendemanöver am Samstagabend auf der A 67 bei Rüsselsheim den schlimmen Unfall verursacht. Laut Staatsanwaltschaft nahm zudem ein Sachverständiger seine Arbeit auf. Noch liege seine Einschätzung aber nicht vor, insofern lasse sich der Tatvorwurf noch nicht konkretisieren. Mit einem vorläufigen Ergebnis sei gegen Ende der Woche zu rechnen.mehr...

Kielce. Der THW Kiel hat auch sein zweites Spiel in der Handball-Champions-League verloren. Die Norddeutschen unterlagen am Sonntag Polens Meister Vive Kielce mit 21:32 (11:18). Eine Woche zuvor hatte der THW eine Heimniederlage gegen Paris Saint-Germain kassiert.mehr...

Austausch beendet

24.07.2017

Kunst verbindet Asbeck und Reszel

ASBECK "Do widzenia" - "Auf Wiedersehen" hieß es zum tränenreichen Abschied am Sonntag nach dem einwöchigen Jugend- und Fachkräfteaustausch zwischen Legden-Asbeck und der polnischen Partnergemeinde Reszel.mehr...

Warschau. Warschau beharrt auf deutsche Reparationen wegen des Zweiten Weltkrieges. Auch das polnischen Parlament kam in einer Expertise zu diesem Schluss. Darin heißt es, „die Behauptung, dass die Ansprüche abgelaufen oder verjährt seien, ist unbegründet.“mehr...

Przemysl. Georgiens Ex-Präsident Michail Saakaschwili hat bei einem zweiten demonstrativen Einreiseversuch ukrainisches Gebiet erreicht. Zwar sperrte die Ex-Sowjetrepublik einen Grenzübergang von Polen, den Saakaschwili zu Fuß passieren wollte. Der Reformpolitiker stand eine Zeit lang vor einer Kette ukrainischer Nationalgardisten. Dann durchbrach eine Gruppe seiner Anhänger von ukrainischer Seite aus die Kette. Saakaschwili war 2015 von Präsident Petro Poroschenko als Reformhelfer in die Ukraine berufen worden. Seitdem haben die beiden sich aber überworfen.mehr...

Warschau. Die polnische Regierungschefin Beata Szydlo hat die Forderung nach deutschen Kriegsreparationen noch einmal bekräftigt. „Das ist einfach eine Frage des Anstands und der Gerechtigkeit gegenüber Polen“, sagte die Politikerin in einem Interview der Agentur PAP.mehr...

Internationaler Fußball

16.04.2008

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Internationaler Fußball

13.04.2008

Korruption: PZPN-Vorstand tritt vorzeitig ab

Warschau (dpa) Der Vorstand des Polnischen Fußballverbandes (PZPN) will wegen des Korruptionsskandals bereits am 14. September, drei Monate vor dem Ende der Legislaturperiode, zurücktreten. Das teilte PZPN-Chef Michal Listkiewicz während eines Sonderkongresses in Warschau mit.mehr...

Warschau (dpa/tmn) - Kein anderer Komponist hat in seiner Musik so sehr die polnische Landschaft in Töne gefasst wie Frederic Chopin. Keinen anderen Komponisten lieben die Polen so sehr wie den am 1. März 1810 geborenen Sohn eines Franzosen und einer Polin.mehr...

Besuch aus Wroclaw

01.06.2016

Polnische Gäste erleben zum Auftakt ein Kleinod

ASBECK Ein Kleinod, so Landrat Kai Zwicker über Asbeck, hatte der Kreis Borken an den Anfang des Besuchsprogramms der Partner aus Wroclaw/Breslau gestellt. Im Dormitorium sahen sich am Mittwochvormittag die polnischen Gäste um. Später ging es nach Legden.mehr...

Austausch mit Gesamtschule

20.05.2016

Polnische Schüler zu Gast in Schermbeck

Schermbeck 18 Schülerinnen und Schüler des „Gymnasiums Nr. 2“ aus Gizycko (Polen) sowie zwei Lehrkräfte sind vom 18. bis 25. Mai in Schermbeck zu Gast im Rahmen des Schüleraustauschs. Am Freitagnachmittag wurden sie vom stellvertretenden Schermbecker Bürgermeister Engelbert Bikowski im YOU begrüßt.mehr...

Holocaust-Überlebender

29.02.2016

"Hitlerjunge Salomon" appellierte an Selmer Schüler

SELM Sally Perel musste als Jude vor den Nazis fliehen. Um sein Leben zu retten, verschleierte er seine Herkunft. In der Hitlerjugend lebte er dann in ständiger Angst, entlarvt zu werden. Doch er überlebte. Schülern in Selm stellte er sein Buch "Ich war Hitlerjunge Salomon" vor - und richtete einen Appell an sie.mehr...

Partnerschaft

08.06.2015

Besuch in der polnischen Gemeinde Reszel

Legden Ein bisschen wackelig war es schon, aber letztlich haben alle Mitglieder der Asbecker und Legdener Reisegruppe die Bootsfahrt auf der Krutynia trocken überstanden. Schließlich hatten sie auch erfahrene Bootslenker an Bord, die die Boote gekonnt navigierten, während die Gäste die malerische Landschaft der polnischen Masuren bestaunen konnten.mehr...

Forst Eigentlich strickt die Brandenburgerin Katrin Berger (51) mit ihrer Handarbeitsgruppe Socken und Babyjäckchen. Ihr neues Projekt ist eine Nummer größer: die Frauen haben sich einen DDR-Plattenbau in ihrer Stadt Forst an der Grenze zu Polen vorgenommen.mehr...

Rudern: Europameisterschaft

29.05.2015

Malte Jakschik steht vor Duell mit Großbritannien

CASTROP-RAUXEL Für Ruderer Malte Jakschik vom RV Rauxel und den Deutschland-Achter bahnt sich am Sonntag zum ersten Mal im Jahr 2015 ein Duell mit dem Dauerrivalen der vergangenen Jahre, Großbritannien, an. Europameister (Deutschland) und Weltmeister (Großbritannien) treffen wahrscheinlich im Finale um die Europameisterschaft in Polen aufeinander.mehr...

Düsseldorf (dpa) Wehrtechnik aus Deutschland ist weltweit begehrt, die deutschen Firmen sind für den internationalen Wettbewerb aber relativ klein. Jetzt vereinbart der deutsche Rheinmetallkonzern eine Partnerschaft mit der polnischen PGZ zum Bau von Radpanzern.mehr...

Warschau/Berlin Der neue polnische Staatschef Duda wird mit Glückwünschen überhäuft. Dabei überwiegt die Hoffnung, dass Polen weiterhin ein verlässlicher Partner bleibt. Denn Polens Nationalkonservative liebäugeln bereits mit einem Machtwechsel bei den Parlamentswahlen im Herbst.mehr...

Besonderes Talent

12.05.2015

Bochumer kann sich in 33 Sprachen unterhalten

BOCHUM Michal Perlinski aus Bochum kann sich in 33 Sprachen unterhalten, in 15 sogar fließend, sagt er. Möglich wird dies durch seine Fähigkeit, Buchstaben auf besondere Weise wahrzunehmen - und sein fotografisches Gedächtnis. Bei seinem Job am Flughafen Düsseldorf kommt ihm sein Sprachtalent besonders zugute.mehr...

Überraschung bei Wahlen

11.05.2015

Polens neuer Präsident wird in Stichwahl ermittelt

Warschau Nach der Wahl ist vor der Wahl für Polens Präsident Komorowski und seinen nationalkonservativen Herausforderer Duda. Eine Stichwahl entscheidet, wer Polens nächstes Staatsoberhaupt ist.mehr...

Warschau (dpa) Nach der Präsidentenwahl in Polen liegt der nationalkonservative Kandidat Andrzej Duda überraschend in Führung. Prognosen vom späten Sonntagabend zufolge stimmten 34,5 Prozent der Wähler für Duda.mehr...

Tiflis (dpa) Der Weltmeister sieht sich wieder auf Kurs. Das eigene 2:0 in Georgien und das 1:1 zwischen den Gruppenrivalen Polen und Irland haben die Position des Löw-Teams in der EM-Qualifikation stark verbessert. Löws Ärgernis: Erst im Juni geht es weiter.mehr...

Tiflis (dpa) Die Fußball-Nationalmannschaft hat einen Pflichtsieg in Georgien eingefahren. Reus und Müller waren wieder die Experten für wichtige Treffer. Doch Bundestrainer Löw erinnert daran: In der Qualifikation für die EM entscheidet sich für die Weltmeister alles erst im Herbst.mehr...